TC Obersulm

Tennisclub Obersulm

menu

Tino Kaijser vom TC Obersulm wird Tennis-Vize-Bezirksmeister 2019 in der Klasse U9 Midcourt

Ein großes Teilnehmerfeld erfreute den Jugend-Bezirkssportwart Volker Splettstösser bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Jüngsten in der Klasse U9 männlich Midcourt.

Aufgrund von 20 Meldungen mussten die Jungs sich erstmal in einer Gruppenphase durchsetzen, um dann ab dem Viertelfinale weiter Richtung Finale zu kämpfen. Unserem Tino Kaijser gelang dies, und auf dem Weg bis ins Finale gewann er insgesamt 4-mal und schlug sensationell sowohl den amtierenden Bezirksmeister vom Winter und den Bezirksmeister von 2018 und dies jeweils sehr deutlich in 2 klaren Sätzen.

Lediglich im Finale musste sich Tino trotz tollem Kampf im zweiten Satz bei heißem Wetter dem neuen Bezirksmeister geschlagen geben.

Tino, toll gespieltes Turnier und wir gratulieren herzlich zur Vize-Bezirksmeisterschaft!

Weihnachtsknobeln wieder ein Heidenspaß

Volles Haus beim jährlichen Weihnachtsknobeln. Familie Stehmann hatte wieder tolle Preise zusammengetragen, so dass jede Menge Eurostücke in die Körbchen fielen und in ausgelassener Stimmung geknobelt wurde. Ein hübsch weihnachtlich geschmücktes Clubhaus sorgte für vorweihnachtliche Stimmung. Nach geselliger Runde kehrte erst spät in der Nacht wieder Ruhe ein in der Sulmstraße. Dank an Doris und Matthias Stehmann für die Organisation und an den Festausschuß für das gelungene Ambiente

Erfolgreicher Einstand der Jugend in die Winterrunde

Unsere Juniorinnen empfingen die Damen vom TC Neckarwestheim und konnten ein ungefährdetes 6:0 heimfahren. Die Junioren U15 holten gegen die Spielgemeinschaft Flein/Talheim/Sontheim ein gutes 4:2 nach Hause. Gratulation!

Reblausfest beim TCO

Oktoberfest gibt’s an jeder Ecke, machen wir mal was anderes, dachte sich der Festausschuss und machte ein Reblausfest daraus. Die zweite Auflage war wiederum ein voller Erfolg; trotz Brückentag und Kurzurlaub kamen ca. 130 Mitglieder und Freunde zu unserem Saisonschluss. Ein gewohnt traumhaft geschmücktes Clubhaus erwartete die Gäste zum gemütlichen Beisammensein. Festbier drinnen und diverse edle Tropfen aus der Weinlaube draußen garantierten gute Stimmung. Leckere Gerichte befriedigten die kulinarischen Bedürfnisse. DJ Toni schaute als Höhepunkt mal wieder vorbei und sorgte für ordentlich Furore. Herzlichen Dank an den Festausschuss, die Damen vom Grill und die vielen fleißigen Helfer.

Vereinsmeisterschaften Jugend U12 gemischt und U14 männlich

Nachdem es beim TCO lange Zeit keine Jugend-Vereinsmeisterschaften mehr gab, war es 2019 endlich wieder soweit, auch dem Nachwuchs eine Chance zum Kräftemessen zu geben.

Ausgerichtet wurden die Altersklassen U12 (gemischt) sowie U14 (männlich). Die Veranstalter durften sich über 21 Meldungen freuen. Gespielt wurde ab Ende Juni in jeweils 2 Hauptgruppen und nach insgesamt 45 hart umkämpften, spannenden und sehenswerten Matches standen am 08.09.2019 die Ergebnisse sowie die Halbfinalteilnehmer fest. Damit auch die Endspiele in einem würdigen Rahmen stattfinden konnten, wurden diese auf den Finalsonntag am 15.09. der „Großen“ gelegt. Bei bestem Wetter setzte sich in der Klasse U12 Tino Kaijser gegen Henry Keck souverän durch. In der 2. Halbfinalpaarung allerdings kam es zu einem denkwürdigen Match zwischen Nellie Kaijser und Svenja Bauer, das allen Anwesenden sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird. Die beiden Ballartisten lieferten sich regelmäßig Ballwechsel mit weit über 150 Ballkontakten und erst nach über 2 Stunden Spielzeit konnte sich Nellie denkbar knapp im Match-Tiebreak den Finaleinzug sichern.

In den Halbfinalspielen der U14 standen sich Luis Keck und Nico Bauer sowie Tobias Bayer und Robin Schock gegenüber. Als Finalisten konnten sich dabei Robin Schock und Nico Bauer in souveräner Manier durchsetzen.

Nach der Mittagspause wurde dann in die letzte Runde gestartet und die Finals sowie die Spiele um Platz 3 ausgetragen. Im kleinen Finale der U12 musste sich Svenja Bauer nach ihrem Halbfinalmarathon trotz hartem Kampf Henry Keck geschlagen geben, der sich schließlich im Match-Tiebreak den 3. Platz holen konnte. Das Finale der Geschwister Kaijser war geprägt von taktischem Spiel und am Ende konnte sich Nellie schließlich aufgrund ihrer Erfahrung den Titel der U12 sichern.

In der U14 konnte sich im kleinen Finale Tobias Bayer gegen Luis Keck in einem stellenweise sehenswerten Match durchsetzen und den Treppchenplatz einnehmen. In einem von Nervosität und Anspannung geprägten Finale setzte sich schließlich Robin Schock gegen Nico Bauer durch und die Jugend-Vereinsmeisterschaften 2019 hatten ihre Sieger gefunden, nämlich alle teilnehmenden Kinder und Jugendlichen.

Und da es auch am Finaltag nur Sieger gab, wurden alle Teilnehmer der Finalrunde im Anschluss von Jugendwartin Tanja Schader bei der Preisverleihung geehrt.

TCO Herren 40 verteidigen Württembergische Meisterschaft

Nach dem erstmaligen Gewinn der Württembergischen Meisterschaft der Herren 40 im Sommer 2018 konnte das Obersulmer 4er Team der Herren 40 erneut den Meistertitel für sich sichern. Das Team spielte dieses Jahr im Hin- und Rückspielmodus und verteidigte mit 5:1 Punkten vor dem TA TSV Neustadt/Waiblingen mit 4:2 Punkten ungefährdet die Tabellenspitze. Es wurde mal wieder tolles Tennis geboten, und Spieler sowie Zuschauer hatten viel Spaß bei den Begegnungen. Das Kernteam mit Trainer Jens Kaijser, Andi Hengst, Mannschaftsführer Frank Göller und Michael Hagner wurde tatkräftig von David Sammet, Hajo Keck, Zlatko Jozanovic und Uwe Gleiss unterstützt. Im Sommer 2020 soll mit einer leicht verjüngten Mannschaft dann das Meisterschafts-Triple angestrebt werden. Zuschauer sind wie immer herzlich willkommnen.

Traumhafte Finaltage bei den Vereinsmeisterschaften

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen der Vereinsmeisterschaften. Der schon seit geraumer Zeit angewandte Modus, von Mai bis September die Vorrundenspiele auszutragen, hat sich wieder einmal bestens bewährt. Viele spannende Spiele waren über die ganze Zeit zu sehen, per WhatsApp zeitnah informiert, kamen stets viele interessierte Zuschauer. Das Finalwochenende krönte dann auch die diesjährigen Vereinsmeister: Herren Einzel: Iven John vor Marcus Vollert, Herren 40+: Michael Hagner vor Hansi Schiedt, Herren 60: Helmut Dorn vor Klaus Styra, Damen Einzel: Julia Kremmer vor Alica Kautter, Damen 40+: Brigitte Bisserier vor Iris Schweizer, Herren Doppel: Marcus u. Marlon Vollert vor Rene Altmann und Tim Matthiessen, Damen Doppel: Sabine Gleiss und Alica Kautter vor Julia Kremmer und Daniela Riedel, Damen Doppel 40+: Karin Rieth und Brigitte Bisserier vor Irene John und Iris Schweizer, Mixed: Alica Kautter und Sebastian Bayer vor Julia Schweikert und Jürgen Schock, Mixed 40+: Sabine und Uwe Gleiss vor Kathrin Schmidt und Hansi Schiedt, Mixed Freestyle: Julia und Jochen Schweikert vor Elin Schader und Nico Bauer. Die erstmals angebotene Players Night war auf Anhieb ein großer Erfolg. Bei gutem Essen, Musik, Tanz und vergnüglichen Brettspielen wurde bis spät in die Nacht gefeiert. Dank an Spieler, Verantwortliche und Helfer.

Kinderferienprogramm

Zum 6. Mal fand das Tennis-Schnuppern (6-10 Jahre) im Rahmen des Obersulmer Kinderferienprogramms statt. Eigentlich war die Aktion nur für 16 Kinder geplant, aber wir entschlossen uns spontan, die Kinder auf der Warteliste noch dazu einzuladen.

Dank Jens, Basti, Leni und Celia konnten 19 Kinder erste Tennisluft schnuppern und erlebten mit viel Spaß einen viel zu kurzen Vormittag. Schnell stellten sich erste Erfolge ein, und nach einer kurzen Pause zur Stärkung ging es schnell wieder auf den Platz. Da wurden Punkte gegen die Trainer gesammelt, und auch Vorhand, Rückhand und Volley klappten schon recht gut. Zum gemütlichen Abschluss gab es leckere Brezel-HotDogs.

 

Manche hätten gerne noch weitergespielt, aber da das „Taxi“ von Mama oder Papa schon wartete……. Alle Teilnehmer konnten unverletzt und zufrieden wieder in die Obhut der Eltern übergeben werden. ;-)

Aufsteiger im Mixed

Das letzte Spielwochenende war entscheidend.

Unsere Aktiven traten in Öhringen an und hatten nach den Einzeln schon fünf Zähler auf dem Spielberichtsbogen. Marcus Vollert schaffte es in zwei Sätzen (6:3, 7:6), während Bruder Marlon den Match-Tiebreak mit 10:6 für sich entschied. Patrick Leyhr machte mit 6:3 und 6:1 kurzen Prozess. Bei den Damen zog Julia Schweikert den kürzeren (4:6,4:6), Nina Hohmann und Daniela Riedel gewannen souverän. Die Doppel Vollert/Schweikert und Vollert/Hohmann gingen flugs an uns, lediglich Leyhr/Riedel mussten sich im Match-Tiebreak geschlagen geben. Wir gratulieren der Truppe ganz herzlich zum ungeschlagenen Aufstieg in die Verbandsliga.

Ebenfalls ungeschlagen sicherte sich unsere Mixed 40/2 den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Hajo Keck und Jürgen Schock siegten relativ ungefährdet, Tobias Leucht verlor nur knapp. Karin Rieth holte die Punkte in zwei Sätzen, Irene John gönnte sich einen Match-Tiebreak zu ihren Gunsten. Nur Gitte Bisserier hatte mit 8:10 im Match-Tiebreak Pech. Nach 4:2 in den Einzeln gingen alle drei Doppel an den TCO. Die Korken für den Aufstieg knallten dann auch ordentlich. Gratulation

Knapp an der Meisterschaft vorbeigeschrammt

Unserer ersten Mannschaft bei den Mixed 40+ in der Verbandsliga hätten drei Spielpunkte zur Meisterschaft gereicht. Hat nicht sollen sein. Zwei Match-Tiebreaks gingen leider mit 8:10 verloren. Jens Kaijser gewann sein Auftaktmatch souverän zu null. Michael Hagner und David Sammet hatten diesmal nicht das Quäntchen Glück auf ihrer Seite und verloren knapp. Sabine Gleiss kämpfte sich in den Match-Tiebreak, den sie mit 8:10 verloren geben musste. Auch im Doppel mit David Sammet hieß es am Schluss 8:10. Die Einzel von Silke Hohmann und Petra Schuster gingen ebenfalls an die Gäste aus Ludwigsburg, die am Ende die Sektkorken zur Meisterschaft knallen ließen, da auch Hansi Schiedt mit Petra Schuster und Ralf Glöckner mit Silke Hohmann knapp ihre Doppel abgaben.  

In der Bezirksoberliga verteidigten unsere Mixed Aktive in Vaihingen mit einem 5:4 den ersten Tabellenplatz. Der Match-Tiebreak von Marcus Vollert ging klar verloren, Sebastian Bayer konnte seinen knapp für sich entscheiden. Marlon Vollert machte mit zweimal 6:0 kurzen Prozess. Alica Kautter und Julia Schweikert mussten sich knapp geschlagen geben. Nina Hohmann auf Platz 6 erkämpfte den dritten Punkt. Kautter/Bayer und Marcus Vollert/Hohmann sorgten in den Doppel für den Verbleib an der Tabellenspitze.

Mixed 40/2 trat in Freiberg an und entschied das Spiel nach 3:3 in den Einzeln mit zwei gewonnenen Doppel für sich und blieb in der Bezirksliga ungeschlagen Tabellenführer. Es spielten Erika Nothdurft, Irene John, Brigitte Bisserier, Rene Altmann, Uwe Bäumlisberger und Jürgen Schock.

Erfolgreiche Mixed-Mannschaften

Unsere Mixed Aktive empfingen zuhause die Tennisfreunde aus Gundelsheim. Martin, Marcus und Marlon Vollert verbuchten die Punkte locker für sich, lediglich Marcus streute publikumswirksam einen Match-Tiebreak ein. Alica Kautter und Julia Schweikert siegten souverän; Nina Hohmann erkämpfte sich den Sieg durch einen 10:7 Tie-break. Auch die Doppel gingen ohne Satzverlust an uns. Ein deutliches 9:0 kann sich in der Bezirksoberliga sehen lassen. Wir gratulieren.

Mixed 40/2 reiste nach Untergruppenbach und kehrte mit einem knappen 5:4 Sieg zum gemütlichen Abschluß in die Sulmstraße zurück. Es gewannen Melanie Hagner, Irene John, Karin Rieth, Rene Altmann, Oliver Riedmüller, Gerald Schlinger und Jürgen Schock. Gratulation

Erfolgreiche Mixed Mannschaften

Am vergangenen Wochenende traten zwei Mixed-Mannschaften zuhause an. Spannende Einzel und Mixed-Spiele bescherten den zahlreichen Zuschauern einen angenehmen Sommersonntag.

Mixed Aktive besiegten in der Bezirksoberliga die Mannschaft aus Kornwestheim mit 7:2. Es spielten Alica Kautter, Daniela Riedel, Julia Schweikert, Julian Göller, Marcus Vollert und Marlon Vollert.

In der Verbandsliga kam die TSG Backnang zu unseren Mixed 40. Das 8:1 spricht eine deutliche Sprache; der Aufstieg ist unseren begeisterten Mixed-Spielern nach zwei Siegen kaum noch nehmen. Es spielten Sabine Gleiss, Alexandra Göller, Sandra Stricker, Frank Göller, Zlatko Jozanovic, Hansi Schiedt und Jürgen Schock.

Wir gratulieren herzlich.

Saisonrückblick TCO Jugend

Insgesamt 10 Mannschaften gingen im Sommer 2019 für den TC Obersulm an den Start. Rund 60 aktive Kinder und Jugendliche waren dabei, 52 Spiele wurden absolviert und letztendlich standen den 39 Siegen 13 Niederlagen gegenüber. Dieses super Verhältnis spiegelte sich dann auch in den Endresultaten wieder. Unsere U12/1 Mannschaft, die U12/2, die Knaben 1 und die Juniorinnen konnten alle als Meister ihrer Gruppe hervorgehen und steigen in der nächsten Sommersaison in die nächst höhere Klasse auf. Erwähnenswert ist noch, dass alle 4 Mannschaften in der Sommersaison nur Siege eingefahren haben. Gratulation!

Ergänzend konnten unsere Junioren 1 und die U10 Kleinfeld-Mannschaft in ihren Gruppen jeweils den 2. Platz erreichen und somit Vizemeister werden.

Also rundum eine sehr erfolgreiche Sommersaison für die Jugend des TC Obersulm.

Unser Dank gilt allen Trainern, allen voran der Tennisschule Jens Kaijser, allen Betreuern und der helfenden Eltern.

Wir werden zu unserem Saisonabschluss gebührend die Saison ausklingen lassen und feiern.

Kindertennistage im TC Obersulm 2019

Knapp 40 Grad im Schatten und es schneit! Geht nicht? Doch bei den KiTeTa geht fast alles und die diesjährigen Kindertennistage waren wirklich „Eiskalt anders“!

Am letzten Schultag vor den Ferien begrüßten die KiTeTa Macher 55 Kinder bei 38 Grad. Die Winterlandschaft und unser Schnee kühlten nur gedanklich ein wenig runter und so wurden die Tennistrainings immer wieder durch Pausen mit viel Wasser unterbrochen. Baden im Pool, Schneeballschlacht mit Wasserschwämmen, Ice Bucket Challenge, Zehnereis… all dies kühlte runter, brachte ordentlich Spaß und machte den heißen Nachmittag mehr als erträglich. Am Samstag spielte das Wetter ordentlich mit. Alle Kids konnten zusammen mit den rund 12 Trainern den ganzen Tag an Vorhand, Rückhand und Volley arbeiten. Abwechslung gab es durch die Bastel- und Fotoaktionen und der parallel durchgeführten Winterolympiade. Nach dem abendlichen Kino für alle führte das Gewitter mit Starkregen leider dazu, dass die Übernachtung dieses Jahr buchstäblich ins Wasser fiel. Es war halt eiskalt anders. Alle Teilnehmer begannen folglich dieses Jahr gut ausgeschlafen den Sonntag um 9.00 Uhr. Aber es regnete. Der Laune tat das jedoch keinen Abbruch: Tennis gespielt wurde in der Sporthalle, wir bastelten fleißig weiter und da man sich nach bereits 2 Tagen gut kannte, waren auch gemeinsame Spiele ein echter Spaß.

Der gemeinsame Abschluss mit den Eltern in der Sporthalle unterstrich „Ja - es war eiskalt anders aber auch einfach wieder cool bei den KiTeTa 2019“.

Vielen Dank an alle Teilnehmer (ihr wart super!) und Merci an alle Trainer, Unterstützer und Helfer. Danke auch an unsere KiTeTa-Sponsoren Fam. Mayer, Riedmüller Bau, Metzgerei Hohl und Teusser Mineralbrunnen.

Im Gedenken an Willi Schmidt

Der TCO trauert um Willi Schmidt. Er war ein TCO-Urgestein und Mitglied der ersten Stunde. Als alter Fußballer fand er schnell zum Tennis und war bald Mitglied der ersten Herrenmannschaft. Vor allem in seinen letzten Jahren war er hilfsbereiter Mentor für alle Tennisneulinge. Immer wieder zeigte er, wie das Racket richtig gehalten und geschwungen wird. Die Rüblis haben ihn spielerisch und mit den jährlichen Festchen begleitet. Bei den Verdaanspielern hörte man ihn häufig „richtig“ rufen. Seine verschmitzte Art wird uns immer im Gedächtnis bleiben. Ruhe in Frieden Willi, der TCO wird Dir ein ehrendes Andenken bewahren.

Spannendes Verbandsligaduell bei Mixed 40

Der favorisierte Gastclub Sindelfingen kam zum ersten Schlagabtausch nach Obersulm. Jens Kaijser auf 1 schockierte seinen Gastspieler mit gleicher LK 8 mit 6:0 und 6:1. Volker Kost hatte mit seinem Ischiasproblem keine Chance und verlor klar. Michael Hagner gewann souverän mit 6:2 und 6:1. Die Dameneinzel waren spannender. Sabine Gleiss holte sich nach gewonnenem Satz-Tiebreak auch noch den Match-Tiebreak mit 10:3. Kathrin Schmidt zeigte Ausdauer bei ihrem 6:4 und 6:4 Sieg. Julia Kremmer machte mit 6:1 und 6:0 kurzen Prozess. Mit 5:1 nach den Einzeln konnte man bei den Doppeln befreit aufschlagen. Doppel 1 mit Jens Kaijser und Julia Kremmer ging ratzfatz 6:1 und 6:0 aus, Doppel 2 mit Michael Hagner und Sabine Gleiss hatten etwas mehr Mühe mit 6:3 und 6:3. Doppel 3 mit Uwe Gleiss und Kathrin Schmidt musste sich im Match-Tiebreak mit 4:10 geschlagen geben. Toller Spieltag mit 7:2 gewonnen. Gratulation an die Spielerinnen und Spieler.

Erfolgreiche TCO Knaben beim Hohenloher Jugend Cup in Künzelsau

Es waren spannende Spiele auf hohem Niveau. Trotz Gewitter und Starkregen konnte das 2-Tages-Turnier zu Ende gespielt werden. Teilweise mussten die Spieler auch in die Halle ausweichen. Die TCO Jugend hat wieder einmal gezeigt, dass mit ihr zu rechnen ist. Gut gemacht, Jungs!

U12 

  • 2. Platz Luis Keck

U14:

  • Hauptrunde:
    1. Platz: Robin Schock
    3. Platz Nico Bauer
    4. Platz Tobias Bayer
  • Nebenrunde:
    2. Platz Florian Schmidt

Tennisdamen spielen wieder Bezirksliga

Nach kurzem Intermezzo konnten unsere Damen 1 mit vier Siegen und nur einer Niederlage den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt machen.
Es spielten: Alica Kautter, Heike Hartmann, Julia Schweikert, Kristin Schleicher, Nina Hohmann, Louisa Müller, Elin Schader, und Daniela Riedel.

Wir gratulieren herzlich

Kindertennistage 2019 für Kinder von 6-12 Jahren

Nur noch wenige Restplätze frei

Unsere beliebten Kindertennistage finden in diesem Jahr vom 26.-28. Juli statt. Wir starten am Freitag von 14 bis 18 Uhr unter dem Motto " eiskalt anders". Samstag ab 9 Uhr bis "open end" - Übernachtung im Zelt möglich. Sonntag von 9 -13 Uhr - Gemeinsames Abschlussgrillen mit den Eltern.
Auf dem Programm stehen Tennis, Pool, Basteln, Mitternachtmäxle, Kino,..... und ganz viel Spaß. Auch für Einsteiger gut geeignet.
TCO- Mitglieder 60€ / Nichtmitglieder 70€

Anmeldeschluss ist der 19.7.2019.

Nähere Infos oder bei Fragen -Tanja Schader jugend@tc-obersulm.de

Euer TCO Jugendteam

 

Das 18. Günter-Bauer-Gedächtnisturnier

Alle zwei Jahre veranstaltet der TCO das Günter-Bauer-Gedächtnisturnier. Man möchte damit an den legendären, charismatischen Sportwart der 70er Jahre und dessen bleibende Verdienste erinnern. Zwölf Mannschaften, bestehend aus zwei Doppelpaarungen, kämpften um den von der Gemeinde gestifteten Wanderpokal. Nach vielen spannenden, heiteren und auch spaßigen Matches hatte Schlinger & Schock, Edelstahldesign 1 die Nase vorn vor Auto Meister. Es folgte Haarstudio Glöckner vor den Beissern. Platz fünf belegte RA Autoservice vor dem Notnagel. Platz 7 ging an White Socks vor den Einhörnern. Schmetterlinge, Edelstahlschmiede Santoro und Schlinger & Schock 2 erreichten die nächsten Plätze. Schlusslicht war der Teppichhandel um Peter Haddad und seine Mitspieler. Dies wurde dann auch mit einer Magnumpulle Sekt belohnt. Bürgermeister Tilman Schmidt ließ es sich nicht nehmen, den Wanderpokal an die Siegermannschaft  zu überreichen. Herzlichen Dank den Firmen, die ihre Spieler bestens mit allem, was der Tennisspieler so braucht versorgten. Dank gilt auch dem Breitensportteam Alica Kautter und Julia Schweikert, die profesionell das Turnier vorbereiteten. Mit den langjährigen Turnierleitern Georg Stather und Günther Meider war der reibungslose Turnierablauf gewährleistet. Auch dafür herzlichen Dank. Weiterer Dank gilt den Küchen- und Thekenteams, die hervorragend bewirteten.    

Feiertag 1. Mai

10.00 Uhr und alle Plätze belegt! Recht spontan trafen sich viele tennishungrige Mitglieder, um sich für die in Kürze anstehenden Mannschaftsspiele in Form zu bringen. Auch die TCO Damen 40 waren in kompletter Mannschaftstärke da und testeten ihr Können für die Oberliga. Mittags wurde eine Grillpause eingelegt, bevor es bei schönstem Tenniswetter erneut auf die Plätze ging.

 

Jugenderöffnung: Gleich zu Beginn wieder viel los

Die Jugend startete mit ihrer Jugendsaisoneröffnung am Samstag 27. April. Trotz schlechter Wettervorhersage meinte es Petrus gut mit uns und wir konnten knappe zwei Stunden die Schläger schwingen und Neueinsteiger sich beim Schnuppertraining probieren. Auch unsere Tenniskönig-Aktion (wer sammelt durchs Spielen die meisten Punkte über die gesamte Saison) wurde offiziell gestartet. Viel Spaß haben die neuen Team-Building-Spiele mit Frank Göller gebracht, bei denen es galt, als Team knifflige Aufgaben zu lösen. Insgesamt knapp 30 Kinder waren bei der Jugendsaisoneröffnung dabei und stärkten sich zum Abschluss am Crepes- und Hot Dog- Stand.

Weißwurst und Blasmusik

Die Jugendkapelle des Musikvereins Sülzbach eröffnete unsere Sommersaison mit einer mitreißenden  Blasmusik und wurde mit reichlich Beifall und der Aufforderung zu mehreren Zugaben belohnt. Das Küchenteam hatte nicht nur Weißwurst auf dem Speiseplan, so dass alle zahlreich erschienenen Mitglieder ein deftiges Essen ihrer Wahl fanden. Das traditionelle Schleifchenturnier am Nachmittag konnte dank Petrus stattfinden, er hatte ein Einsehen und nur wenige Tropfen vom Himmel geschickt. Ein gemütlicher Ausklang am Sonntagabend rundete die gelungene Eröffnung ab.

Erfolgreiches Tenniswochenende für die Jugend des TCO

Am letzten Spieltag der Wintersaison 18/19 gewannen die U12/1 und die Knaben 1 ihre letzten Spiele und machten damit den Aufstieg perfekt.

U12/1 gewannen ihr letztes Spiel gegen den TC  Bad Friedrichshall mit 4:2. Das Team bestehend aus Nellie Kaijser, Svenja Bauer, Tobias Schmidt, Henry Keck, Jana Schmidgall, Luis Keck und Tino Kaijser. Sie konnten alle 4 Spiele des Winters gewinnen und spielen nun im kommenden Winter eine Klasse höher. Gratulation!

Die Stammmannschaft der Knaben 1 mit Tobias Bayer, Robin Schock, Roman Rether und Joas Mauler, unterstützt von Nellie Kaijser, konnten ebenfalls alle ihre 6 Spiele über den Winter für sich entscheiden und haben nun allen Grund zum Feiern. Unsere Knaben 2 bestehend aus Nico Bauer, Luis Keck, Florian Schmidt, Anton Lönne und Lukas Block spielten in der gleichen  Gruppe und lieferten sich einen engen internen Kampf gegen die Knaben 1 (knapp 3:3 verloren). Sie erreichten am Ende der Wintersaison einen sensationellen 3. Platz.

Grundsanierung beschlossen

Dies war wohl die wichtigste Entscheidung der rund 50 anwesenden Mitglieder bei der diesjährigen Mitgliederversammlung. Machte den Weg frei für die grundhafte Erneuerung der Plätze 1 bis 4. Sie waren durch die Überschwemmungen der achtziger und neunziger Jahre stark in Mitleidenschaft gezogen und sind daher nicht mehr in einem optimalen Zustand. Der Startschuss hierfür ist nicht schon in diesem Jahr erforderlich, noch leisten die Plätze akzeptable Dienste. Sobald jedoch die Zinsen anziehen sollten, möchte der Hauptausschuss die hierfür erforderlichen Kreditmittel bei Kosten von bis zu rd. 60.000 Euro in trockenen Tüchern haben und  bereits jetzt handlungsfähig sein. Die Mitglieder sahen dies genauso und gaben einstimmig grünes Licht für eine herkömmliche Sanierung. Die Ressortleiter berichteten über ihre geleistete Arbeit. Finanziell steht der Club auf gesunden Füßen. Nach Zahlung der letzten Rate für das schmucke Clubhaus bestehen keinerlei Schulden mehr. Die Mitgliederentwicklung kann sich sehen lassen, aktuell sind wir mit über 500 Mitgliedern  einer der großen Tennisvereine im Unterland. Vor allem die 115 Kinder und Jugendlichen sind ein beruhigendes Polster für die Zukunft des Vereins. Auch sportlich gibt es nur Positives zu berichten. Das Aushängeschild Herren 1 hat die Bezirksoberliga gehalten, zwei Reservemannschaften sorgen für zusätzliche Menpower. Herren 40 freuten sich über den Gewinn der Württembergmeisterschaft, Herren 50 schlagen nach Aufstieg künftig ebenfalls in der Württembergstaffel auf. Damen 40 spielen nach souveränem Aufstieg Oberliga. Stolze 19 Mannschaften kämpfen in der kommenden Sommersaison um Punkt, Satz und Sieg.

Die zur Wahl stehenden Ressortleiter stellten sich zur Wiederwahl. Die aktuelle Führungsmannschaft steht auf der Homepage unter www.tennisclub-obersulm.de

Das Ehrenzeichen in Gold für besondere Verdienste erhielt Manfred Schiedel, Silber ging an Tanja Schader, Anja Haala und Irmgard Reichert.

Für 40jährige Mitgliedschaft erhielten eine Urkunde: Renate und Edgar Artero, Matthias Barisch, Marlies und Hubertus Blohmer, Suse und Rainer Diehl, Marcus Edler, Gerhard Franz, Anna und Richard Grünstäudl, Karlheinz Matzer, Iris, Reinhard und Holger Mauler, Patrick Meider, Harry Murso, Susanne Uhlmann, Irmgard und Wilfried Zoller, Tamara Zoller-Weber. Für 25jährige Mitgliedschaft wurden Uwe Gleiss, Jenny Weyhmüller und Rainer Ziegerer geehrt.

Hüttengaudi nicht mehr zu toppen

Eine fantastische Dekoration lockte knapp hundert Freunde und Mitglieder an. Das Clubhaus war nicht wiederzuerkennen, man fühlte sich eher auf einer Hütte in den Bergen als im Sulmtal. Großes Lob an unseren Festausschuss für dieses Meisterstück. DJ Domi legte dann auch kräftig los, es folgte die komplette Parade der Mitsingmusik von "I hob a Liad für di" bis zu "Polonaise Blankenese". Zünftiges Essen ging zuhauf über den Tresen. Auf der Terrasse erholten sich die durchgeschwitzten Tänzer, um anschließend wieder ins Geschehen einzugreifen. Ein toller, langer Abend, der wieder einmal zeigte, dass nicht nur im Sommer was los ist auf der Tennisanlage. Die Hüttn' bleibt uns noch ein Weilchen erhalten; wer sie nicht besuchen konnte, kann dies am nächsten Wintertreff am 15. Februar nachholen. Herzlichen Dank dem Festausschuss, unseren Köchinnen und den vielen ungenannten Helfern.

Hallenwinterrunde - Herren 50 aufgestiegen

Im letzten entscheidenden Spiel gegen Schwaigern behielten unsere Jungs die Nerven und erspielten sich einen 4:2 Sieg.

Ralf Glöckner und Klaus Frank ließen ihren Gegnern mit klaren Siegen keine Chance. Jürgen Kögel musste sich mit 1:6 und 3:6 geschlagen geben. Alfred Wiedmann sicherte den dritten Obersulmer Punkt mit einem klaren 10:2 Match Tiebreak. Doppel 1 mit Kögel/Wiedmann konnte nicht punkten, sodass die Entscheidung im Doppel 2 mit Klaus Styra und Achim Schader fiel. Nach 4:6 im ersten und 6:4 zweiten Satz konnte im Match Tiebreak ein 6:9 Rückstand in ein 11:9 gedreht werden. Spannung pur. Herzliche Gratulation zum Aufstieg.

Tennisclub Obersulm freut sich über neuen Trikotsatz

252 Bewerbungen gingen für die Spendenaktion „Dein Verein. Dein Trikot.“ bei der Kreissparkasse Heilbronn ein.

Große Freude bei den Spielern und Betreuern desTennisclub Obersulm: Die Jugend gewann einen der 50 qualitativ hochwertigen Trikotsätze im Rahmen der Trikot-Spendenaktion „Dein Verein. Dein Trikot.“ der Kreissparkasse Heilbronn. Bei der symbolischen Gewinnübergabe freute sich das gesamte Team. Die Trikots konnten von den Gewinner-Mannschaften mit Rückennummern und Vereinsname individuell gestaltet werden. Insgesamt bewarben sich 252 Kinder- und Jugendmannschaften sowie Spielgemeinschaften aus unterschiedlichen Sportarten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn für die 15 Trikots.

Weihnachtsknobeln wieder ein Heidenspaß

Volles Haus beim jährlichen Weihnachtsknobeln. Familie Stehmann hatte wieder tolle Preise zusammengetragen, so daß jede Menge Eurostücke in die Körbchen fielen und in ausgelassener Stimmung geknobelt wurde. Ein hübsch weihnachtlich geschmücktes Clubhaus sorgte für vorweihnachtliche Stimmung. Nach geselliger Runde kehrte erst spät in der Nacht wieder Ruhe ein in der Sulmstraße. Dank an den Festausschuß für das gelungene Ambiente und unseren Köchinnen für die leckeren Mahlzeiten.

Ehrung der Württembergischen Meister im WTB

Die Herren 40 des TC Obersulm wurden am vergangenen Samstag in Stuttgart für Ihre Meisterschaft im Sommer geehrt. In einer überragenden Saison konnte die 4er Mannschaft ungeschlagen den Württembergischen Meistertitel erstmals gewinnen. Es spielten Jens Kaijser, Andi Hengst, Kaj Lindauer, Frank Göller, Michael Hagner und Uwe Gleiss. Nach einer gelungenen Saison war das ein sehr schöner Abschluss, was eine Wiederholung im kommenden Sommer sehr schmackhaft macht.

Reblausfest toppt Oktoberfest

Schon im Vorfeld gab es einiges zu diskutieren. Warum ein schon zur Tradition gewordenes Oktoberfest plötzlich abschaffen und statt dessen ein Reblausfest ausrufen? Die 160 Mitglieder und Gäste haben ein eindeutiges Votum abgegeben. Und eigentlich ist es auch egal, unter weißblauem Himmel oder unter Rebblättern zu feiern. Das mit großer Liebe dekorierte Clubhaus war schon der Hingucker Nr. 1. Der zügig  erledigten Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften, über die noch separat berichtet wird, folgte der erste TCO-Buttenlauf unter Flutlicht auf Platz 1. Eine Gaudi der ganz besonderen Art, galt es doch zu zweit mit zusammengebundenen Beinen 50 Tennisbälle zu transportieren und in einen Eimer zu schütten Mit Andreas Hengst/Jens Kaijser und Dieter Buck/Gunther Maier teilten sich zwei Teams ohne Ballverlust den ersten Platz. Bis spät in die Nacht wurde gesungen, getanzt und gelacht. DJ Jensen heizte die Stimmung mit seinem gelungenen Soloauftritt mächtig an. Die Schießbude der Sülzbacher Schützen war wie immer stets umlagert. Flamingos schießen war der große Renner. Dank gilt dem Festausschuß mit seinen vielen freiwilligen Helfern sowie der Küchenteam für die kulinarischen Köstlichkeiten.

Auftakt nach Maß

Was gibt es schöneres als blauen Himmel zum Saisonauftakt. Am vergangenen Samstag feierte der Tennisclub die Eröffnung seiner Sommersaison. Ab 10 Uhr waren die Kinder und Jugendlichen auf der Anlage und probierten die ersten Freiluftbälle. Frank Göller hatte sich wieder viele Spielchen einfallen lassen, so daß die rund 50 Kinder mit Feuereifer in die neue Saison starteten. Zur Stärkung bot unser Jugendteam mit Tanja Schader, Anja Haala, Alexandra Göller und Helferinnen leckere Crêpes sowie deftige Hotdogs an, die reißenden Absatz fanden.

Aktiven-Eröffnung um 14.00 Uhr, das Thermometer stand schon bei 30 Grad. Trotzdem kämpften 30 Aktive um Schleifchen und genossen das Tennisspiel draußen. Die Breitensportmädels Alica Kautter und Julia Schweikert führten sich mit toller Ansprache und Trillerpfeife super in ihr neues Amt ein.

Ab 18.00 Uhr füllte sich unsere gemütliche Terrasse mit bald 70 Mitgliedern. Das Tageshighlight war einmal mehr das Tennisjournal von unserem Reinhard Mauler. An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank dem scheidenden Redakteur und seiner helfenden Familie. Dank auch an das Festausschussteam unter der Leitung von Matthias Stehmann für die gelungene Eröffnungsfeier und unserer Beate für die gewohnt leckere Küche.

Wie jedes Jahr freuen sich die Mitglieder auf ihre Bewirtung von Montag bis Freitag und hoffen auf zahlreiche hungrige Besucher. Während der Verbandsrunde steht uns wieder Beate zur Verfügung.

Hervorragend präparierte Plätze und eine blitzblanke Anlage, für die der Technische Leiter Manfred Schiedel verantwortlich zeichnet, laden ab sofort zu Tennisspiel ein. Für unsere neuen Mitglieder oder solche, die es vielleicht noch werden wollen, bieten wir montags ab 18.30 Uhr ein kostenloses Training an.

Wir freuen uns auf eine verletzungsfreie Freiluftsaison.

Ruhiges Fahrwasser

Die 46.Jahreshauptversammlung ging wie gewohnt komplikationslos über die Bühne. Der Vorsitzende Helmut Nübling begrüßte die rd. 50 Mitglieder mit einer amüsanten Kolumne aus der Heilbronner Stimme, die treffend Deutschlands Vereinsmitgliederversammlungen auf die Schippe nahm. Spaß beiseite, es läuft rund beim TCO, die Finanzen sind wohlgeordnet, alle Ressortleiter berichteten nur Positives. Sportlich sind unsere Herren wieder in die Bezirksoberliga aufgestiegen, was sehenswerte Matches in der kommenden Saison erwarten lässt. 25 Mannschaften treten zur Sommersaison an, davon 12 Jugendteams. Die Jugend prosperiert, über 100 Kinder nehmen am Tennistraining teil. Alle Ämter sind besetzt, den Breitensport verantworten mit frischem jugendlichem Wind im Team künftig Alica Kautter und Julia Schweikert, das Clubhaus managt Gunther Maier. Für 25 Jahre Mitgliedschaft ehrte die Versammlung Andreas Bender, 40 jährige Mitgliedschaft feierten Günter Klimm, Hermann Krauth, Robert Michl, Helmut Schick und Rudolf Zeltner.

Weihnachtsknobeln

Die Hütte war voll. Rund 40 Mitglieder wollten es wissen und knobelten um die vom Festausschuß liebevoll verpackten Preise. Beate versorgte uns mit leckeren und wie immer günstigen Gerichten. Die Stimmung war hervorragend, einmal mehr der Beweis, dass unser Wintertreff sich großer Beliebtheit erfreut.Wolfgang hat ja angeblich kein Glück beim Zocken, räumte aber mal wieder großflächig ab. Dann kann es ja nur das Glück des Tüchtigen sein.

 

Schöner Saisonabschluß bei strahlendem Sonnenschein

Ein nettes Grüppchen traf sich am Bahnhof Willsbach zur Fahrt nach Wieslensdorf. Ein gemütlicher Spaziergang schloß sich an. Vorbei an Eschenau und über den Salzberg zur ersten Tankstelle am Fuße des Zeilberges. Kleine Stärkungen in flüssiger und fester Form waren gern gesehen. Natürlich durfte auch die zweite Tanke nicht fehlen, bei der dann der zuvor verschmähte Glühwein zum Zuge kam. Ein gemütlicher Abschluß im Sportheim beendete die Sommersaison 2017. Dank an die Organisatorinnen U. Kautter und M. Schiedt.

Vereinsmeisterschaften 2017

Wie im Vorjahr maßen sich wieder über 80 Aktive. Tatsächlich liegt dies am geänderten Modus. Nach der Auslosung im Mai haben alle Spieler Zeit bis Ende September zum Finale. Das hat natürlich auch den Reiz, dass immer mal wieder während der Saison spannende Spiele zu sehen sind. Kurz vor dem Beginn unseres beliebten Oktoberfestes fand die Siegerehrung durch unser Breitensportwartteam Uwe Gleiss und Sabine Killian statt. Seinen Titel als Vereinsmeister konnte Florian Schiedt (Bild) erneut mit einer überzeugenden Leistung verteidigen. Iven John, wie schon in den Vorjahren Finalpartner, hatte wiederum das Nachsehen. In der Damenkonkurrenz verwies Sabine Killian die Titielverteidigerin Julia Kremmer als Revanche für das Vorjahr auf Platz zwei. Helmut Dorn bezwang bei den Herren 40/50 Volker Kost knapp in einem dramatischen Match-Tiebreak.

Petra Schuster sicherte sich bei den Damen 40/50 den Titel vor Irene John, das Endspiel der Herren 60+ gingan Helmut Herbstler vor Siegfried Kremmer. Die neu aufgelegten Neumitgliedermeisterschaften sicherten sich im Herren Einzel Andreas Wichmann, bei den Damen punktete Yasmin Schnurer vor Sabine Eisele.

Immer sehenswert waren die Doppelpartien. Über den Meistertitel bei den Aktiven freuten sich Frank und Julian Göller, die in ein sehenswerten Partie Hansi und Florian Schiedt ganz knapp im Match-Tiebreak auf Platz zwei verweisen konnten.

Im Damendoppel entschieden Alica Kautter und Sabine Killian die lezten Points gegen Julia Kremmer und Daniela Riedel für sich.

Das Seniorendoppel ging relativ klar an Frank Göller/Holger Mauler gegen Rene Altmann/Jürgen Schock. Bei den Seniorinnen siegten Erika Nothdruft und Irene John gegen Brigitte Graz und Karin Rieth.

Bleiben noch die immer sehenswerten Mixedspiele: 30/40/50 gewannen Sabine Killian und Uwe Gleiss vor Alexandra und Frank Göller. Sechzig plus ging an Helga Zorn mit Werner Hillen vor Gerda Grapholz un Günther Scholl.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern für ihr tolles Engagement.

Das 7. Oktoberfest wieder ein Hit

120 Mitglieder und Freunde kamen zum jetzt schon traditionellen Oktoberfest ins traumhaft geschmückte Clubhaus. Der Festausschuß hatte wieder einmal ganze Arbeit geleistet und die Räumlichkeiten in bayerisches weißblau verwandelt. Nach zwei arbeitsreichen Tagen der Mannschaft um Matthias Stehmann strömten die Festbesucher und staunten über die gelungene Dekoration. Unsere Köchin Beate hatte besondere Schmankerl vorbereitet. Es gab kein Pulled Pork, sondern nach guter deutscher Sprache leckere Zupfte Sau und weitere deftige Köstlichkeiten. Erster Höhepunkt nach schon einigen süffigen Festbier-Maß war der Flashmop „Rock me heit Nocht“, der die Gemüter kräftig anheizte. Maßkrugschieben und Nageln mit der Finne waren kurzweilige Spielchen, und natürlich schossen alle Herren ihren Damen eine Rose an der Schießbude des Schützenvereins Sülzbach. Kracher des Abends war DJ Jensen, der die Stimmung mit allen bekannten Stimmungsliedern zum Kochen brachte. Die Tanzbeine bewegten sich unermüdlich  bis in den frühen Morgen. Ganz herzlichen Dank an alle Akteure, die ehrenamtlich viel Zeit für dieses aussergewöhnliche Event investierten.

Jugend-Saison-Abschluß

 26. September 2017

Bei schönem Altweiberwetter trafen sich viele kleine und große TCOler am Wahl-Sonntagnachmittag zum Jugend-Saison-Abschluss. Es gab Kaffee und Kuchen und klar wurde auch noch ordentlich das Racket geschwungen, bevor es zu den diesjährigen Ehrungen kam.

Über die ganze Saison hatten über 40 Kinder und Jugendliche viel miteinander gespielt und mit Müttern und Vätern ordentlich trainiert, um so Punkte für den TCO Tenniskönig Wettbewerb 2017 zu sammeln. Über 230 Begegnungen oder Trainingseinheiten kamen über die Saison zusammen.

TCO Tenniskönig 2017 wurde Nico Bauer, vor dem Zweitplazierten und Vorjahresgewinner Robin Schock und Nellie Kaijser als Drittplazierte. Herzlichen Glückwunsch.

Der TCO Tenniskönig-Wanderpokal verbleibt nun über die Wintersaison bei Nico bevor der Wettbewerb im Sommer 2018 sicher in eine neue Runde geht.

Groß trifft klein

05. August 2017

Zum 4. Mal starteten wir zum Groß- trifft Kleinturnier beim TCO.

Immer am 2. Samstag der Sommerferien treffen sich die Großen (ab 14 Jahren ist man groß) und die Kleinen zum gemütlichen Doppelturnier. Die Partner und Gegner finden sich immer per Los. Somit entscheidet der „Kleine“ ob Groß- oder Kleinfeld gespielt wird.

Die 32 Teilnehmer zwischen 6 und 77 Jahren hatten Gaudi pur, denn es gab z.B. Paarungen mit ca. 70 Jahren Altersunterschied. Die Gewinner bekamen ein „Schleifle“ und wieder wurde eine neue Runde ausgelost. Ein gemütlicher Abschluss am Grill durfte nicht fehlen.

Es ging rund

Das diesjähriges Motto - Es geht rund - 40 Jahre KiTeTa – zog sich durch 4 tolle Tage beim TCO.

Nach dem „Anmelde-Run“ - innerhalb von 5 Tagen waren die KiTeTa ausgebucht - durften knapp 80 Kids mit viel Spaß ein vielseitiges rundes Tenniscamp erleben. Leider spielte am ersten Tag das Wetter nicht mit. Regen und Pfützen auf den Plätzen. Zum Glück war vorgesorgt, die Sporthalle der Realschule stand zur Verfügung. Das war eine prima Option und die Rettung des Tages.

An den folgenden Tagen besserte sich das Wetter. Alles lief nach Plan: Tennis, Pool, Circle-Training, RopeSkipping, Basteln und das “Deckel“-Projekt.:) Letzteres wird sicher einen schönen Platz auf der TCO-Anlage bekommen. Ein bisschen KiTeTa-Kunst gehört eben alle 2 Jahre dazu. Das Extra-Event mit den RopeSkippern vom TSV Niedernhall war sehenswert, sie zeigten eine tolle Show und vermittelten erste Seilspringkünste an die Kinder.

Traditionell stand am Samstagabend Kino und das Mitternachtsmäxle auf dem Programm. 50 Kinder übernachteten im Zelt und wurden morgens mit einem leckeren Frühstücksbuffet versorgt.

Das Samstagsprogramm muß sehr anstrengend gewesen sein, denn zum ersten Mal seit vielen Jahren herrschte am Sonntagmorgen Ruhe, kein Kind spielte auf einem Platz, als das Frühstücksteam anrückte. Manche kamen erst mit lauter Musik aus den Zelten.

Ab 12 Uhr zeigten alle Teilnehmer ihren Eltern, was sie in den 4 Tagen gelernt hatten.

„RUNDUM“ alles lief reibungslos, alle Kinder durften wieder „heil“ in die Obhut der Eltern.

Dank gilt allen Helfern, Kuchenbäckern, „Deckel“-Schraubern, Juniorinnen als Bastel-Team, den Sponsoren Teusser, Fam.Mayer, Volksbank Sulmtal und dem Trainerteam um Jens Kaijser. Nach den KiTeTa ist vor den KiTeTa. Das Motto ist schon im Kopf – aber wir verraten es natürlich nicht.

Unsere Mädchen

Erste Saison bei den Mädchen führte direkt zum Aufstieg.

Eine sensationelle Tennis-Saison lieferte unsere neu zusammengestellte Mädchengruppe mit Joelina Goller, Celia Müller, Leni Haala, Monja Nübling und Xenia Bisserier. Der Start war trotz einiger Nervosität zu Beginn einfach genial, denn die Mädchen konnten gleich die ersten 4 Spieltage als Sieger den Platz verlassen. Da hatten die Mädels natürlich schon gleich viel Spaß und der Ehrgeiz war geweckt. Das vorletzte Spiel gegen die SPG Igersh./Markelsh./Weikersh. 1 ging dann leider 2:4 verloren. Und so wurde es am letzten Spieltag noch einmal richtig spannend. Durch ein super cleveres entscheidenes Doppel von Celia und Leni konnten die Mädels das letzte Spiel der Saison noch holen und wurden Gruppenerster. Nellie vielen Dank auch für Dein Aushelfen.

500. Mitglied begrüßt

 

 

 09. Juni 2017

Der Verein prosperiert. Immer mehr Mitglieder wollen sich am geselligen Clubleben beteiligen. Dies spricht für die Attraktivität unseres Clubs, freut sich der 1. Vorsitzende Helmut Nübling. Die Begrüßung von Cornelia Bauer als 500. Mitglied ist hierfür ein eindrücklicher Beweis. Kurz zuvor war mit Andreas Wichmann das 499. Mitglied eingetreten. Einen Tag später stand mit Finn Schlinger bereits das 501. Mitglied fest. Nicht nur die sportliche Seite mit 12 aktiven und 9 Jugendmannschaften, die auch für die Zuschauer spannende Matches bieten, auch der Breitensport genießt einen hohen Stellenwert. Die Philosophie Mitglieder bewirten Mitglieder sorgt für ein ausserordentlich reges Treiben auf der Anlage. Dazu gesellt sich eine vorbildliche Jugendarbeit, so dass über 100 Kinder und Jugendliche betreut werden. Auch unsere ständige Neumitgliederaktion, die preiswertes Schnuppern erlaubt und kostenloses Training bietet, findet großen Anklang. Der Club kann entspannt in die Zukunft blicken.

Unsere jüngste Bezirksmeisterin

04. Juni 2017

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Eine alte Volksweisheit die mal wieder zutrifft. Nellie Kaijser, Tochter unseres Trainers Jens, ist Bezirksmeisterin U10 Midcourt. Souverän hat sie in Beilstein am 25. Mai den Titel eingesackt. Aber nicht nur hier war sie erfolgreich. Auch bei den Verbandsspielen konnte sie ihre Einzel für sich entscheiden. Wir gratulieren

17. Günther-Bauer-Gedächtnisturnier

29. Mai 2017

Alle zwei Jahre veranstaltet der TCO das Günter-Bauer-Gedächtnisturnier. Man möchte damit an seinen legendären, charismatischen Sportwart und dessen bleibende Verdienste erinnern.

Neun Mannschaften, bestehend aus zwei Doppelpaarungen, kämpften um den von der Gemeinde gestifteten Wanderpokal. Nach vielen spannenden, heiteren und auch spaßigen Matches hatte Schlinger & Schock, Edelstahldesign 1 die Nase knapp vor Haarstudio Glöckner vorn. Es folgte Schlinger & Schock 2 vor LK 99. Platz fünf belegte Edelstahlschmiede Santoro vor Auto Meister. Priolan und Die Einhörner erreichten die nächsten Plätze. Bemerkenswertes Schlusslicht war Team Muratore von Basler Vers. Bemerkenswert deshalb, da sich Sabine Eisele und Luciano Muratore als blutige Anfänger spontan für dieses Turnier meldeten. Dies wurde dann auch mit einem Sonderpreis belohnt. Herzlichen Dank den Firmen, die ihre Spieler bei hochsommerlichen Temperaturen bestens mit allem versorgten sowie den Organisatoren um das Breitensportteam Uwe Gleiss und Sabine Killian.

Feuchtfröhliche Saisoneröffnung

Die Jugend blieb vom Schmuddelwetter noch verschont. Frank Göller hatte sich wieder viele Spielchen einfallen lassen, so daß die rund 60 Kinder mit Feuereifer in die neue Saison gestartet sind. Zur Stärkung bot unser Jugendteam mit Tanja Schader, Anja Haala und Alexandra Göller leckere Crêpes sowie deftige Hotdogs an, die reißenden Absatz fanden.

Pünktlich zur Aktiven-Eröffnung um 14.00 Uhr fing es zunächst an zu tröpfeln. Ein feiner Niesel blieb und begleitete die wackeren Schleifchenspieler, die gerade zum Trotz mit viel Spaß bei der Sache waren.

Ab 18.00 Uhr füllte sich das neugestatete Clubhaus mit mehr als 50 Mitgliedern. Unser Tageshighlight war einmal mehr das Tennisjournal von unserem Reinhard Mauler. Herzlichen Dank gilt ihm sowie dem Breitensportteam Uwe Gleiss und Sabine Killian. Dank auch an das Festausschußteam unter der Leitung von Matthias Stehmann für die gelungene Eröffnungsfeier und unserer Beate für die gewohnt leckere Küche.

Wie jedes Jahr freuen sich unsere Mitglieder auf ihre Bewirtung von Montag bis Freitag und hoffen auf zahlreiche hungrige Besucher. Während der Verbandsrunde steht uns wieder Beate zur Verfügung.

Hervorragend präparierte Plätze laden ab sofort zu Tennisspiel ein. Für unsere neuen Mitglieder oder solche, die es vielleicht noch werden wollen, bieten wir montags ab 18.30 Uhr ein kostenloses Training an.

Wir freuen uns auf eine verletzungsfreie Freiluftsaison.

Apres-Ski trifft Pappnase

24. Februar 2017

Es war die besondere Symbiose von Winterzauber und Faschingstrubel. In unserer fulminant dekorierten „Schihütte“ fanden sich sowohl der Schifahrer mit dem original 90iger Jahre Overall, als auch Käptn Sparrow zu einer gelungenen Party zusammen. Die musikalischen Stimmungskracher heizten der Hütte und ihrer über 60 Besucher ordentlich ein, so dass viele Tanzbeine bis spät in die Nacht rockten. Danke unserem Festausschuss für dieses außergewöhnliche Winterhighlight.

45. Mitgliederversammlung

Ehrungen

Für besondere Verdienste in der Vereinsarbeit wurde Anja Haala mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet. Eine Ehrenurkunde für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit erhielten Margit und Rolf Buchta, Gabriele und Albrecht Eberle, Helmut Hornung, Jürgen Koch, Irma, Hartmut und Kaj Lindauer, Annette Mundloch, Rudolf Redel und Petra Schuster. Für 25 Jahre wurden Silke Buchta und Jürgen Renchen geehrt.

Keine besonderen Vorkommnisse

Dies zog sich durch die ganze 45. Mitgliederversammlung des Tennisclubs Obersulm. Der 1. Vorsitzende freute sich über eine Steigerung der Mitgliederzahl von knapp über 450 auf aktuell nahezu 500.Tennis scheint zusehends neue Liebhaber zu gewinnen; vielleicht liegt es auch daran, dass die ganze Familie gemeinsam diesen schönen Sport betreiben kann. Gesunde finanzielle Verhältnisse wusste Rechnerin Irmgard Reichert zu berichten, gute Zuwächse besonders aus dem Bereich der Bewirtung für Mitglieder, und ein in zwei Jahren abbezahltes Schmuckstück von Clubhaus.Für den erkrankten Sportwart Günther Meider verlas der 1. Vorsitzende den Bericht über die Erfolge unserer Mannschaften. Der Abstieg unserer Herren 1 in die Bezirksliga war schmerzlich, ist sie doch das Aushängeschild im sportlichen Bereich. Das Breitensportteam Uwe Gleiss und Sabine Killian verspricht neben dem Günther-Bauer-Gedächtnisturnier weitere spannede Events. Die Jugend prosperiert, so Tanja Schader vom Jugendteam, viele Neueintritte einfach nur durch Mund-zu-Mund-Propaganda beweisen die intensive Arbeit des Teams. Die Anlage wird zur Eröffnung in ausgezeichnetem Zustand sein, versicherte der Technische Leiter Manfred Schiedel. Die Festivitäten konnten sich lt. Matthias Stehmann alle sehen lassen. Sowohl Eröffnung, Sommerfest, Oktoberfest und Weihnachtsknobeln schlossen mit ordentlichem Plus ab. Den Mitgliedern des Festausschusses wurde für ihre umfangreiche Arbeit mit einem Präsent gedankt.

Der Vorsizende dankte dem Hauptausschuß und den vielen zusätzlichen Helfern für ihre geleistete Arbeit; ohne sie wäre ein Verein dieser Größenordnung einfach nicht zu führen. Nach der einstimmigen Entlastung standen Neuwahlen an. Vorstand und alle Ressortleiter wurden einstimmig in ihren Ämtern wie folgt bestätigt: Vorstand Helmut Nübling und Jürgen Kögel, Rechnerin Irmgard Reichert, Jugendteam Tanja Schader und Anja Haala, Beisitzerin Jugend Alexandra Göller, Kassenprüfer Michael Hagner. Für den aus gesundheitlichen Gründen ausscheidenden Sportwart Günther Meider konnte ebenfalls ein Team gewonnen werden: Einstimmige Wahl von Kathrin Schmidt und Andreas Bender zum Sportteam. Ein Verantwortlicher für das Clubhaus muss noch gefunden werden.

Herbstwanderung

12. November 2016

Schon liebgewordene Tradition ist unsere letzte Freiluftveranstaltung. Bei herrlichem Wetter freuten sich 25 Wanderer über einen ausgedehnten Spaziergang durch unser Weinsberger Tal. Die erste DoppelU-Tankstelle wartete bereits bei der Scheune Richtung Lehrensteinsfeld. Der Glühwein fand angesichts der Temperatur knapp über dem Gefrierpunkt regen Absatz, ebenso wie die Häppchen, Käse- und Wurstwürfel. Ein ausgiebiger Abschluss im Rößle beschloss einen schönen Herbstnachmittag.

Vereinsmeisterschaften

 

19.Oktober 2016

Kaum zu glauben, nach jahrelang schwächelnder Beteiligung maßen sich dieses Jahr über 80 Aktive. Vielleicht lag es am geänderten Modus. Nach der Auslosung im Mai hatten alle Spieler Zeit bis Ende September zum Finale. Das hatte natürlich auch den Reiz, dass immer mal wieder während der Saison spannende Spiele zu sehen waren. Am 1. Wintertreff fand nun vor vollem Haus die Siegerehrung durch unser Breitensportwartteam Uwe Gleiss und Sabine Killian statt. Seinen Titel als Vereinsmeister konnte Florian Schiedt mit einer überzeugenden Leistung verteidigen. Iven John, wie schon im Vorjahr Finalpartner, hatte das Nachsehen. Die seit langem wieder ausgetragene Damenkonkurrenz entschied Julia Kremmer im Duell mit Sabine Killian für sich. Bei den Damen B gewann Irene John das Finale gegen Julia Kress. Michael Hagner bezwang bei den Herren 40/50 Volker Kost. Ein packendes und sehenswertes Doppel lieferten sich Andreas Bender/Jürgen Schock mit den Altvorderen Michael Hagner/Hans-Jürgen Schiedt. Die Jungen hatten überraschend die Nase vorn. Im Seniorendoppel waren die erfahrenen Füchse unter sich. Diesmal hatten Ralf Glöckner/Karl Zeiner die Oberhand vor Michael Hagner/Hans-Jürgen Schiedt. Das Damendoppel entschieden Alica Kautter/Sabine Killian gegen Kathrin Schmidt/Alexandra Göller für sich. Im Damen B Doppel holten sich Ulrike Kautter/Maren Schiedt den Titel gegen Julia Kress/Nadine Bender. Die Mixedspiele, durchweg eine amüsante Angelegenheit, brachten folgende Ergebnisse: 40/50: Alexandra Göller/Frank Göller vor Erika Nothdurft/Helmut Dorn. 60+: Inge Kremmer/Helmut Nübling vor Helga Zorn/Werner Hillen. Bleiben noch die Ergebnisse der Trostrunden: Herren 40/50: Oliver Riedmüller vor Ralf Glöckner (Aufgabe); Damen B: Sabine Jozanovic vor Nicole Matthiesen. Wir gratulieren und danken unseren Breitensportwarten.

Das Highlight des Jahres - unser Oktoberfest

 

 

01. Oktober 2016 

Schon am Eingangstor wartete das erste Event des Abends. Der Schützenverein Sülzbach hatte sich dort mit seiner Schießbude postiert. Also war klar, dass die meisten der 140 Besucher ein Röschen von der Stange schossen . Auch die wiedergekommenen Damen des TC Alzenberg im Schwarzwald ließen sich das nicht nehmen. Auf die Besucher wartete zu den perfekt vorgetragenen, zünftigen Weisen des Jugendorchesters des Musikvereins Sülzbach eine detailverliebte Oktoberfestdeko. Nach der Blasmusik heizten die DJs Julian und Maxi mit Bierzelthits kräftig ein. Tanzpausen luden zum Maßkrugschieben ein oder zum Nageln mit der Finne. Festwart Matthias Stehmann hatte ein besonderes Schmankerl zu bieten. Unter allen Gästen wurden wertvolle Preise verlost. Deftige bayerische Kost verwöhnte die hungrigen Münder. Herzlichen Dank an die Damen und Herren vom Festausschuss, die gemeinsam mit den helfenden Herren 50/2 ein besonderes Fest ermöglichten.

Mixed 40+ in die Bezirksoberliga aufgestiegen

 

September 2016

Erstmals wurde eine Mixed 40+ Mannschaft gemeldet und sofort klappte der Aufstieg. Keine der teilnehmenden Mannschaften aus Enzberg, Erdmannhausen, Güglingen, Ingelfingen/Niedernhall/Weißbach und Kornwestheim konnte die starke Truppe besiegen. Es spielten in unterschiedlichen Paarungen Alexandra Göller, Sabine Killian, Karen Bödecker-Auell, Irene John, Kathrin Schmidt, Maren Schiedt, Anja Haala, Silke Hohmann, Frank Göller, Uwe Gleiss, Jürgen Schock, Michael Hagner, Hans-Jürgen Schiedt, Karl Zeiner, Claus-Peter Schmidt, Helmut Dorn, Dirk Maier und Ralf Glöckner. Wir gratulieren herzlich

Herren 50/2 Bezirksliga wir kommen

September 2016

Die Mittwettbewerber TC Bönningheim 2, TC Affalterbach 1 und Weinsberg 1 waren gegen unsere Oberligareserve chancenlos. Das knappe 5:4 gegen TK Bietigheim sicherte den 1. Platz und damit den Aufstieg in die Bezirksliga. Gratulation

Groß trifft Klein

August 2016

Dritte Auflage unseres beliebten Spaßturniers. 28 Spieler waren einen Nachmittag auf unserer TCO-Anlage aktiv im Doppel unterwegs. Alle Paarungen wurden stets neu ausgelost. Da sehr viele Kinder zwischen 5-11 Jahren dabei waren, spielten wir dieses Jahr zum ersten Mal nur im Kleinfeld. Da waren die „Großen“ doch oft sehr überrascht, wenn die „Kleinen“ ihr Können zeigten und so manchen Punkt abstaubten.

Zum Abschluss wurde gemütlich gegrillt und viele Kids nutzten noch die Chance, Spiele für den Tenniskönig auszuspielen.

 

Pokal und Medaillen für unsere U8 und U10 Kleinfeld

August 2016 Unsere „ Jüngsten“ spielten dieses Jahr eine tolle Saison und erreichten in ihrer Gruppe jeweils den 1. Platz. Deshalb konnten wir mit einer großen Truppe Mädels und Jungs zur offiziellen Siegerehrung nach Weinsberg anreisen und für jeden Spieler eine Medaille und für die Mannschaft einen Pokal mit nach Hause nehmen. Dieser bekam beim gemeinsamen Eisessen im Clubhaus einen Ehrenplatz. Auch unsere U10- Midcourt Mannschaft ist eine cooles Team, sie mussten sich leider nur einmal geschlagen geben und erreichten deshalb einen tollen 2. Platz. Bei allen Mannschaften wurde stets durchgewechselt, somit kamen über die Saison alle Kinder, die in der Mannschaft spielen wollten, zum Einsatz. Super Leistung! Gratulation nochmal an alle drei Teams und ein herzliches Dankeschön an alle Betreuer.

Damen 50/1 in die Oberligastaffel aufgestiegen

24.08.2016 Die Siege gegen Stromberg, Ingersheim, Affalterbach und Abstatt waren der Grundstein für den Aufstieg in die Oberligastaffel. Lediglich gegen Löffelstelzen, die den zweiten Platz erreichten, mußte man sich mit 2:4 geschlagen geben. Auf dem Bild v.l. Irene John, Edith Lattenmayer, Karen Bödecker-Auell, Irmgard Reichert, Ursula Schilpp, Erika Nothdurft, Ulrike Kautter, Trainer Günther Meider

Herren 40 Württembergischer Vizemeister

08. August 2016 Die Herren 40 1 haben den 2ten Platz in der höchsten Spielklasse im 4er Mannschaftswettbewerb in Württemberg erreicht. Nach dem die 4er Mannschaft der Herren 40 nach 3maligen Aufstieg das erste mal in der Württembergstaffel aufschlagen dürfte, müsste sich die Mannschaft nur gegen den Tabellenersten TC Korb geschlagen geben. Mit 5:1 Punkten waren beide Mannschaften punktgleich und der TC Korb hat final einen Matchpunkt mehr erspielt, um die Württembergische Meisterschaft zu sichern. Wie knapp diese Meisterschaftsrunde war zeigt auch, dass der TC Korb im direkten Vergleich gegen den TC Obersulm mit 3:3 Matchpunkten und 7:6 Spielsätzen gewonnen hat. Unsere Mannschaft wird die Herausforderung nächstes Jahr wieder aufnehmen. Vielen Dank an die Spieler Uwe Gleiss, Michael Hagner, Stefan Kubin, Frank Göller, Ralf Anderl (von links). Auf dem Bild fehlt Hans-Jürgen Schiedt.  

Wir heben ab

31. Juli 2016 Superstimmung, tolles Wetter und 75 Kinder in Aktion bei den 39. KiTeTa. Das Motto "Wir heben ab“ sah man schon an der gelungenen Deko: Raumfähren, Sterne, Planeten, Roboter etc. Durch ein engagiertes Astronautenteam um Jens Jupiter kamen alle Raumfahrer gut wieder zu Mutter Erde zurück. Das Orga-Team mit Peter Orbit an der Spitze versorgte alle Raumfahrer mit der nötigen Astronautenkost. Tennistraining, Schrottroboterbauen, Mondsteine gestalten, Astronautenralley, Abendkino und Mitternachtsmäxle (22 Uhr), die vier Tage vergingen wie im (Raum)-Flug. Besonderes Highlight: Am Samstag um 22.36 kam die ISS über den Horizont. Bei klarem Nachthimmel winkten alle Astronauten zu den echten Astronauten. Der Pool stand natürlich auch hoch im Kurs. Unser Fotograf Reinhard Mauler nahm jeden Astronauten im Weltraumanzug auf. Die große Mehrzahl der Astronauten übernachtete in den Zelten und ließen es sich beim sonntäglichen Frühstücksbuffet richtig gut schmecken. Nach dem finalen Training konnten die Kids ihren Eltern und Verwandten zeigen, was sie in den vier Tagen lernten. Als die Luftballons ins Weltall entschwebten, gingen die 39. KiTeTa mit viel Applaus und einem gemütlichen Abschlussgrillen zu Ende. Herzlichen Dank an alle engagierten Helfer, vorneweg an Jens Kaijser, Peter Obert und unser Jugendteam um Tanja Schader, Anja Haala sowie den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren, ohne die ein solches Programm nicht zu stemmen wäre: Teusser Mineralbrunnen, Metzgerei Hohl, und Familie Mayer.

Neues Team-Outfit der TCO Jugend

30. Mai 2016 Rechtzeitig zum Stadt in die neue Saison konnten wir unsere Juniorinnen und Junioren mit neuen Mannschaftstrikots ausstatten. Dank des großzügigen Spenders Luciano Muratore von der Bezirksdirektion der Basler Versicherung in Heilbronn starten ca. 30 Jugendliche mit neuen Shirts in die Verbandsspiele. Für diese super Unterstützung bedankt sich der TCO sehr herzlich.

 

 

TCOpening

24.04.2016 Die Schläger blieben in der Tasche, die Bälle in der Dose. Alle Plätze gesperrt! Regen, nichts als Regen. Eine Saisoneröffnung der anderen Art. Die sportliche Note kam trotzdem nicht zu kurz, am Abend wurde die Tanzfläche gerockt, bei Livemusik von Stefan. Bis in die späten Stunden war Highlife im Clubhaus. Eine schöne Entschädigung und alles in allem auch ohne Schleifchenturnier eine gelungene Saisoneröffnung. Dank an den Festausschuß unter der neuen Leitung von Matthias Stehmann für die perfekte Ausrichtung und die gelungene Dekoration. Unser alljährliches Tennisjournal war einmal mehr der Hit des Tages. Dank hierfür auch an Reinhard Mauler und Familie. Bei unserer Jugend hatte Petrus noch ein Einsehen. Der morgendliche Start konnte auf den Plätzen stattfinden. Die Kinder und Jugendlichen waren wieder von Frank Göllers Geschicklichkeitsparcour begeistert. Eine tolle Veranstaltung unseres sehr rührigen Jugendteams.

Mitgliederversammlung 18.03.2016

Alles im grünen Bereich. Das konnte der Vorsitzende Helmut Nübling anlässlich der 44. Mitgliederversammlung beruhigt seinen Ausführungen voranstellen. Mit knapp unter 500 Mitgliedern stabiles Niveau; erfreulich vor allem, dass über 100 Kinder und Jugendliche vom überaus agilen Jugendteam Tanja Schader, Anja Haala und Alexandra Göller betreut werden. Da ist ihm um die Zukunft des Vereins nicht bange. Geordnete finanzielle Verhältnisse und schöne sportliche Erfolge runden das Bild ab. Die Ressortleiter berichteten detailliert über das vergangene Vereinsjahr. Bis auf den Festwart blieben alle zu wählenden Ressortleiter an Bord. Der neue Festwart Matthias Stehmann tritt ein anspruchsvolles Erbe an. Ulrike Kautter und die mit ihr ausscheidenden Festausschussmitglieder Karin Rieth und Ursula Wagner wurden mit großem Applaus verabschiedet. Für besondere Verdienste um das Wohl des Clubs erhielten Alexandra Göller und Tanja Schader das Ehrenzeihen in Bronze. Maren Schiedt wurde mit Silber, Hans-Jürgen Schiedt mit Gold ausgezeichnet. Auf 25 Jahre Mitgliedschaft konnten Rene Altmann, Reiner Barisch, Ulrich Hohl, Steffen Kenner, Mareen Mauler und Meike Obert zurückblicken. Sandra Haberland freute sich über die Ehrung für 40jährige Vereinszugehörigkeit.

Spieleabend mit Crepes

05. November 2015

Gemütlich ging es zu bei unserem fast schon traditionellen Spiele - und Crepes – Abend. Sjoelbak, Ligretto, Bierkrugschieben und Skat standen hoch im Kurs und es fanden sich nette Grüppchen im Spiel zusammen. Natürlich hätten wir uns gefreut, wenn von unseren " Kleinen" mehr gekommen wären, aber das lag wohl am späten Beginn - wir werden das beim nächsten Mal besser planen.

Die Stimmung war gut und mit unseren leckeren Crepes konnte sich jeder nach Belieben stärken. Das Probebacken für die Seeweihnacht mit unserem neuen Crepesgerät funktionierte ohne größere Schwierigkeiten - also wir sind bereit für unseren 3. Einsatz beim Weihnachtsmarkt am Breitenauer See.



Herbstwanderung

01. November 2015

Warum denn in die Ferne schweifen...Der alte Geheimrat hätte es nicht treffender formulieren können, sieh das Gute liegt so nah. Die Herbstwanderung bei strahlend blauem Himmel führte durch die Schwäbische Toskana um den Breitenauer See mit einem gehörigen Abschluß in der TSV-Sportgaststätte. Über 20 Mitglieder und Freunde des Clubs spazierten gemütlich über den Rosenberg zum See. Herrliche Ausblicke auf unser schönes Tal mit den bunten Herbstfarben der Reben belohnten die Wanderer. Auf P 1 wartete die erste Erfrischungsstation mit TCO-typischen Getränken. Die zweite Tankstelle folgte dann kurz vor dem Ortsschild von Willsbach. Dermaßen gestärkt stand einem heiteren Abschluß gemeinsam mit den Fußkranken und sonst wie Verhinderten im Sportheim nichts mehr im Wege. Dank gilt den Organisatorinnen Ulrike Kautter sowie Maren Schiedt und der mobilen Tankstelle Olaf Andreas. Alle Bilder in der Galerie

Unser Vereinsmeister 2015 heißt Florian Schiedt

04. Oktober 2015

Der Papierform nach hätte man sagen können, klare Sache für unseren Florian. Die Praxis sieht dann aber doch anders aus. Nach einem überlegenen ersten Satz mit 6:2 für Flo Schiedt erkämpfte sich sein Finalgegner Iven John mit 7:5 wieder zurück ins Geschehen. Der anschließende Match-Tiebreak war ebenso wie die beiden vorangegangenen Sätze sehenswert. Zunächst 5:1 für Schiedt, dann 7:5 für John mit anschließendem Matchball 9:8 für John zum schlussendlichen 11:9 für Schiedt. Spannender geht’s nimmer.

Auch im Damendoppel gab es spannende Matches zu sehen. Hier holten sich Alica Kautter und Julia Kremmer den Titel. Sie hatten die Nase vorn vor Anja Haala und Julia Schweikert. Die Herren 30 spielten ihren Titel gekonnt auf Mallorca aus. Der Champion Gerald Schlinger hatte sicherlich das eine oder andere Bierchen im Bierkönig zu übernehmen. Herren 40 ging an Frank Göller vor Uwe Gleiss. Ohne Gegenwehr ist Achim Schader der Beste unserer vereinsrührigen Herren 50/2. Wir gratulieren.




Oktoberfest

27. September 2015

Ozapft is


Ein Oktoberfest der Sonderklasse erlebten die rund 130 Mitglieder und Freunde des TCO. Erst heizten die Blechles die Stimmung an, bis dann später Stefan Freiesleben für den Schwung in den Tanzbeinen sorgte. Besonders begrüßte der Vorsitzende Helmut Nübling die Damen 50 des TC Alzenberg aus dem Schwarzwald. Sie hatten, als unsere Damen zum Verbandsspiel dort antraten, im mitgebrachten Tennisjournal die überzeugenden Bilder des letztjährigen Festes entdeckt und sich spontan entschlossen, dabei zu sein. Daß sie auch die Abendmeisterin im Maßkrugschieben stellten, war eine besondere Freude. Die Herren durften ihren Liebsten eine Rose aus der Schießbude des Schützenvereins Sülzbach schießen, was großen Anklang fand. Auch Männer im reifen Alter von über 70 ließen es sich nicht nehmen, ihren vor über 50 Jahren Angetrauten Rosen zu schießen und jeder Schuß war ein Treffer.

Kulinarisch gab es alles rund um den bayerischen Geschmack. Haxen und Schweinsbraten mit Knödel und einen exklusiven Weißwurstsalat. Erst in den frühen Morgenstunden kehrte wieder Ruhe im Clubhaus ein. Ein besonderer Dank geht an das Team des Festausschusses für die wieder einmal mehr sehr originelle Dekoration. Alle Bilder in der Galerie

Jugendvereinsmeisterschaften

20. September 2015

Über 30 Kinder und Jugendlichen waren bei den diesjährigen JVM aktiv dabei.

Gespielt wurde bereits in den Sommerferien. Höhepunkt am letzten Wochenende bildeten spannende Halbfinals und Finals.


Besonders erfolgreich waren:

U8

1. Luis Denz

2. Henry Keck

3. Aaron Eigen + Lion Ott


U10

1. Joas Mauler

2. Luis Keck

3. Robin Schock


U12

1. Celia Müller

2. Joelina Goller

3. Leni Haala


Knaben

1. Vladimir Beljic

2. Maximilian Wölfle

3. Nicolay Ryl


Juniorinnen

1. Louisa Müller

2. Elin Schader

3. Sophia Schweikert


Mixed Doppel

1. Elin Schader/Maximilian Wölfle

2. Sophia Schweikert/Jonas Mundloch

3. Nadine Glombitza/Finn Schwarz


Die Siegerehrung fand aufgrund des ausdauernden Juniorinnen-Endspiels

etwas später statt. Das Match dauerte über zweieinhalb Stunden. Ein leckeres Kuchenbuffet überbrückte die Zeitverzögerung gemütlich.

Tolle Stimmung und strahlende Gesichter gab bei der Siegerehrung, da jedes Kind einen Preis und eine Urkunde entgegennehmen durfte. Viele Kinder und Eltern spielten anschließend spontan noch eine Runde.

Als krönenden Abschluss fand die Auslosung unserer Postkartenaktion statt. Unsere "Lotta-Fee" zog die 3 glücklichen Gewinner: 1. Elin + Sverre Schader, 2. Nellie + Tino Kaijser und 3. Marc Vollert. Sie können Gutscheine für die Tennishalle in Weinsberg einlösen und sich vorher mit Nervenfutter stärken.

Unser Fazit: Ein tolles Event für unsere TCO - Jugend mit viel Spaß in angenehmer Athmosphäre.

TCO - Jugendteam

Groß trifft Klein

10. August 2015

Nichts kann uns abhalten Tennis zu spielen!

Selbst bei heißen 35 Grad im Schatten

kamen am Samstag ca. 25 aktive

Tennisspieler im Alter von 5 – 60+ , um bei unserem

2. "Groß trifft Klein"- Turnier miteinander Doppel zu spielen.

Je nach "Auslosung" bzw. Partner wurde dann im Großfeld oder Kleinfeld auf Zeit gespielt und die Sieger ergatterten ein heißbegehrtes Schleifchen.

Dazwischen wurden gemütliche Hitzepausen mit Abkühlung von innen mit Melone und Eis oder von außen durch Baden im Pool eingelegt. Mit viel Spiel und Spaß wurden neue Bekanntschaften geschlossen und so mancher "Grosser" bekam bei ersten Erfahrungen im Kleinfeld die Bälle von den "Kleinen" um die Ohren gefetzt.

Lustig war's, Spaß hat's gemacht und auch beim anschließendem Grillen stellten wir fest -

die Stimmung passt und wir starten auch im nächsten Jahr wieder das 3. Groß trifft Klein Turnier

beim TCO .


Kinderferienprogramm

10. August 2015

Am vergangenen Freitag tummelten sich 15 Kinder im Alter von 5-12 Jahren im Rahmen des Obersulmer Kinderferien-

programms auf unserer Tennisanlage und erlebten mit viel Spiel und Spaß rund um Schläger und Ball einen kurzweiligen Vormittag.

Alle zeigten trotz der Hitze vollen Einsatz.

Unter Anleitung von Trainer Jens Kaijser und seinen Helfern Maxi Wölfle und Sverre Schader stellten sich schnell die ersten Erfolge ein. Die kurzen Pausen wurden zur Stärkung und Abkühlung mit Eis, Melone und kalten Getränken genutzt und schon wurde wieder Tennis gespielt.

Ein gemütlicher Abschluss mit einem Snack durfte da nicht fehlen. Nach den drei Stunden Tennis hätten einige Kinder gerne noch weitergespielt. Wer Badesachen dabei hatte, nutzte die Chance auf eine Abkühlung in unserem Pool.

Unser Fazit - wir sind im Sommer 2016 sicher wieder beim Obersulmer Kinderferienprogramm dabei, denn auch allen Helfern hat dieser Vormittag viel Spaß gemacht.



38. Kindertennistage

03. August 2015

Tierische coole Kindertennistage


Superstimmung, tolles Wetter und 87 Kinder in Aktion bei den 38. KiTeTa. Das diesjährige Motto "tierisch coole KiTeTa“ lockte so einige wilde Tiere wie Löwen, Tiger, Krokodile... auf unsere Anlage. Durch ein engagiertes Tierpflegerteam um Jens Kaijser konnten sie jedoch gut gebändigt werden.

Mit Tennistraining, Stelenmalen, Nagelbilder, Basteln, Safari und Geschicklichkeitsparcours

vergingen die vier Tage wie im Flug. Der Pool stand natürlich auch hoch im Kurs, trotz anfänglich

kühleren Temperaturen. Unser Vereinsfotograf Reinhard Mauler sorgte täglich mit einer tollen Fotoaktion für aktuelles Bildmaterial zum Sofort-Mitnehmen. Am Samstagabend stand das traditionelle Kino und das anschließende Mitternachtsmäxle mit Rekordteilnehmerzahl auf dem Programm. Über 60 Kinder übernachteten in 24 Zelten und ließen es sich beim sonntäglichen Frühstücksbuffet richtig gut schmecken. Nach dem finalen Training konnten die Kids ihren Eltern und Geschwistern zeigen, was sie in den vier Tagen lernten. Mit viel Applaus und einem gemütlichen Abschlussgrillen gingen die 38. KiTeTa zu Ende.

Herzlichen Dank an alle engagierten Helfer, vorneweg an Peter Obert und unser Jugendteam um Tanja Schader, Anja Haala sowie viele weitere fleißige Helferinnen und Helfer. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren, ohne die ein solches Programm nicht zu stemmen wäre: Altmann Reifen- und Autoservice, Metzgerei Hohl, Metzgerei Ullmann, Riedmüller Bau, Schlinger & Schock Edelstahldesign, Stirner Stukkateur- und Bauleistungsbetrieb, Teusser Mineralbrunnen, TCO Herren 50/2, Volksbank Sulmtal sowie die Familien Grünstäudl, Hagedorn und Mauler.

Herzlichen Dank auch an alle Kinder und ihre Eltern für den reibungslosen Ablauf.

Die 39. KiTeTa 2016 sind bereits in Planung und viele Betreuer und Trainer werden wieder dabei sein.

Das Jugendteam des TCO wünscht schöne Sommerferien.

Alle Bilder in der Galerie

Poolsaison eröffnet

im Juli 2015

Rechtzeitig zur sommerlichen Hitze steht unser TCO-Pool und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Tennisspieler können sich nach schweißtreibenden Matches im kühlen Nass erholen. Bei der Einweihung durfte ein Gläschen Sekt natürlich nicht fehlen. Auch die über 80 angemeldeten Kinder zu unseren traditionellen KiTeTa Ende des Monats werden sich darüber freuen. Dort geht Baden jedoch nur gruppenweise unter Aufsicht.

U10 Kids on Tour

01.06.2015

Samstag 09. Mai war Start, um auch mal ohne Tennisschläger Spaß zuhaben. Welzheim war das Ziel, in den Park der Sinne " Eins und Alles". Nach einer Extra-Führung wagten wir uns sogar in den Dunkelgang. Tolle Erlebnisse und interessante Erfahrungen an vielen Stationen in und um die "rote Achse" (Haupthaus), wurden erkundet. Alle waren total begeistert.

Leider reichte die Zeit nicht, um den ganzen Park zu entdecken. Aber das machte nichts, denn nach einem tollen Nachmittag konnten wir alle Kids wieder sicher und hochzufrieden zu Hause abliefern - ob mit oder ohne Schuhe!!!

Schön war es ! Und wir freuen uns schon auf die Ausflüge mit unseren "Großen".

Anja und Tanja

TCO Jugendteam


100. Tenniskind

01.06.2015

Wir freuen uns über die vielen aktiven Tenniskids und konnten

zur Sommersaison 2015 Lion Ott als 100. Jugendmitglied beim TCO begrüßen.

Lion "schnupperte" im letzten Jahr bei unseren Jüngsten und ist jetzt richtig

"heiß" auf Tennis.

Auch in diesem Sommer "schnuppern" wieder 25 Kinder unter 10 Jahren und sind mit

viel Spaß dabei!


Jugendteam vom TCO

Kindertraining

Tennis-Kids starteten beim Freitags-Schnupper-Training


Die Saison beginnt vielversprechend.

24 neue Kinder im Alter zwischen 6 und 9 Jahren freuten sich darauf, den Tennisschläger schwingen zu können. Ein Glück gab es genügend Leihschläger und ab ging es auf die Plätze. Lena S. wollte schon den ganzen Winter über ihrem großen Bruder nacheifern. Nun ging es auch endlich für sie los. Ob beim low-t-ball, beim Schlagen der ersten Vorhand oder bei Koordinationsübungen, alle Kids waren mit viel Spaß dabei.

Unsere Junioren-Trainer Julian, Linda, Sven, Sverre, Tom, sowie unser Ehrenvorsitzender Georg Stather waren gleich wieder gut gefordert.

Freitags geht es weiter und das Trainerteam freut sich schon wieder darauf, den Kids den Tennissport näher zu bringen.

Insgesamt sind jetzt knapp über 100 Kinder in der Obhut unseres Jugendteams. Eine wahre Freude und gleichzeitig auch eine besondere Herausforderung für die verantwortlichen Mädels. Weiter so








Tanz bis in die Morgenstunden

25. April 2015

Die Tennisjugend eröffnete um 10 Uhr die Sommersaison. Das Wetter hielt entgegen den Prognosen. Sage und schreibe 45 Kinder kamen, um die von Tanja Schader und ihrem Team aufgebauten Parcours mit großem Eifer zu durchlaufen. Über Geschicklichkeitsübungen, Kleinfeld, Midcourt bis zum neu angeschafften Low-T-Ball hatten die Kinder einen Heidenspaß. Der glückliche Sieger hieß am Ende Andreas Eber.

Nachmittags trafen sich die Aktiven zur traditionellen Schleifchengaudi. Auch hier drückte Petrus noch ein Auge zu.

Um 19 Uhr ging es dann los. 70 Mitglieder und Fans des Clubs kamen, tanzten und ließen es sich bei kulinarischen Leckereien gut gehen. Das Tanzbein kam erst in den frühen Morgenstunden zur Ruhe. Ein äußerst gelungener Einstieg in die Sommersaison. Ganz herzlichen Dank dem Jugendteam inkl. Frank Göller und unseren Damen und Herren vom Festausschuß.

43. Mitgliederversammlung

Alles im grünen Bereich

Bei der 43. Mitgliederversammlung in der Alten Kelter Eichelberg hörten die rund 60 anwesenden Mitglieder nur positives. Der Vorsitzende Helmut Nübling streifte in einem Überblick über das vergangene Jahr die Highlights. Ein kräftiger Zuwachs von von über 60 Mitgliedern, davon viele Kinder und Jugendliche, sprechen für eine konsequente und ideenreiche Jugendarbeit. Unsere idyllisch gelegene Anlage an der Sulm war wieder im Topzustand, wie der technische Leiter Manfred Schiedel berichtete. Sportlich lief es laut Sportwart Günther Meider wieder ausgezeichnet. Insgesamt waren sechs Aufstiege zu verbuchen, einziger Wermutstropfen sind unsere Herren 50/1, die den Klassenerhalt in der Oberliga knapp verfehlten. Jugendwartin Tanja Schader berichtete von vielerlei Jugendaktivitäten. Neben der guten sportlichen Bilanz gab es Kooperation mit der Michael-Beheim-Schule, Teilnahme am Sommerferienprogramm der Gemeinde, Kindertennistage, Crêpe-Verkauf bei der Seeweihnacht und viele interne Events. Die scheidende Breitensportwartin Irene John betonte den Stellenwert des Breitensports, immerhin sind 70 % der Mitglieder des Württembergischen Tennisbundes Breitensportler. Sponsorenwart Claus-Peter Schmidt dankte allen Werbepartnern, die unseren Club unterstützen, sei es durch Anzeigen in unserer Clubzeitung oder durch Sichtblenden- oder Bandenwerbung. Die Wahlen der Ressorts gingen flugs über die Bühne, Neuerungen gab es lediglich im Breitensport. Neuer Leiter ist Uwe Gleiss, im Team mit Sabine Killian und Beisitzer Hans-Jürgen Schiedt. Für 25jährige Mitgliedschaft erhielten Nicole und Matthias Matthiessen, Peter Reinert und Tim Weymüller eine Urkunde. Für 40 Jahre Vereinstreue wurden Armin und Helga Edler, Edith Lattenmayer sowie Steffen Leihenseder geehrt. Das bronzene Verdienstabzeichen für besondere Verdienste um den Club erhielten Irene John, Irmgard Reichert und Claus-Peter Schmidt.


Außergewöhnlich - Tennisplatz wird Eisbahn

01. Januar 2015

Wir lassen uns vom Wetter nicht unterkriegen. Zahlreiche Neugierige kamen am Dienstag auf die Tennisanlage, die kurzfristig am Sonntag von der Obersulmer Feuerwehr im Rahmen einer Kälteübung zu einer Eisbahn geflutet wurde.

Leider traf die Wettervorhersage nicht zu, anstatt kälter wurde es wärmer, sodass es nur für Leichtgewichte möglich war mit den Schlittschuhen über die Eisfläche zu gleiten. Dafür hatten alle anderen viel Spaß beim „Eistennis“ und bei Spielen mit den Eishockeyschlägern. Die roten Wangen freuten sich nach ausgiebigen Schneeballschlachten auf frische Waffeln und einen leckeren Punsch. Auch ein „Eisboule“ machte sichtlich viel Freude. Leckerer Glühwein und eine Grillwurst gehörten natürlich auch zum winterlichen Vergnügen. Das Flutlicht tauchte unsere Anlage in eine wunderschöne Winterlandschaft. Die Spiele machten bei diesem Flair besonderen Spaß. Aus der von Matthias spontan installierten Lautsprecherbox tönte „Das geht ab“ und die anderen aktuellen Pistenhits.

Es war ein sehr außergewöhnliches Event und wird sicherlich in der nächsten Kälteperiode wiederholt.

Ein ganz herzliches Dankeschön der Feuerwehr und allen freiwilligen Helferinnen und Helfer. Besonderen Dank an Ute Nübling, Tanja und Achim Schader, Matthias Stehmann, Anja Haala, Gunter Maier, Michael Hagner, Hansi Schiedt und Dieter Buck. Ohne sie wäre so eine spontane Idee nicht umsetzbar gewesen.

Sabine Killian/Uwe Gleiss sind Württembergische Vizemeister im Mixed 40+

Vom 20. bis 23.11.2014 fanden die Württembergischen Doppel-/ Mixed- Meisterschaft beim WTB in Stuttgart Stammheim statt. Sabine Killian und Uwe Gleiss mussten sich lediglich im Endspiel der in der Südwestliga spielenden Heike Klöpfer und dem in der Württembergliga spielenden Uwe Dochtermann (beide TC Winnenden) geschlagen geben. Die zuvor gespielten Partien gegen Boteva/Peytchev (TC Herrenberg/TC Obertrürkheim) und Ströbel/Schraub (beide TA TSV Waldenbuch) konnten klar mit 6:0, 6:1 und 6:0, 6:4 gewonnen werden. Wir gratulieren herzlich


Florian Schiedt ist Bezirksmeister



Bei den Bezirksmeisterschaften des WTB, Bezirk Franken-Neckar-Enz konnte sich Florian Schiedt glänzend behaupten. Achtel- und Viertelfinale waren mit jeweils 6:0 und 6:1 Zählern eine relativ klare Angelegenheit. Spannender wurde es im Halbfinale gegen Christian Bergelt vom TC Lauffen mit gleicher LK 7. Das Match entschied Florian Schiedt nach vielen sehenswerten Ballwechseln mit 6:4 und 6:3 für sich. Das Finale gegen Torben Stein (LK 10) von der TA TSV Künzelsau sicherte er sich mit 6:1 und 6:0 Punkten. Wir gratulieren herzlich.

Mir san mir

Ein Oktoberfest der Extraklasse. Rund 150 Mitglieder und Freunde des Clubs kamen und genossen das Oktoberfestflair, das der Festausschuss unter der bewährten Leitung von Ulrike Kautter mit Melanie Hagner, Ute Nübling, Karin Rieth, Gudrun Schiedel, Ursula Wagner und Jochen Wölfle mit einer bezaubernden Dekoration vorbereitet hatten. Die Damen sorgten auch für leckere Gerichte über Leberknödelsuppe bis hin zum Spanferkel. Uwe Reinecke und Karl-Heinz Matzer spendierten Festbier, dafür sei sehr gedankt. Die Anzahl der nicht standesgemäß gekleideten Gäste schrumpft mittlerweile auf unter 10 %, die Trachtenvielfalt dagegen nimmt stetig zu. Die fetzige Oktoberfestmusik von den Sontheimer trolligen Lembergern heizte die Stimmung kräftig an. Bis nach Mitternacht waren die dicken Backen zu sehen. Danach blieb das Tanzbein bei Festmusik aus der Konserve bis in die frühen Morgenstunden in Schwung.

Ein sehr gelungenes Abschlussfest, nochmals Dank an den Festausschuss mit seinen Helfern.

Entspannte Vereinsmeisterschaften

10. Oktober 2014

Die Verbandsspiele waren vorüber, also konnten die Clubmeisterschaften in aller Ruhe anberaumt werden. 40 Teilnehmer in fünf Kategorien bewarben sich um die Titel. Nach vielen spannenden Spielen, die sich witterungsbedingt über drei Wochen hinzogen, standen die Clubmeister fest und konnten im Rahmen des Oktoberfestes wie folgt geehrt werden:

Herren aktiv: Iven John vor Lars Auell. Herren Altersklasse: Michael Hagner vor Volker Kost. Nebenrunde Herren: Uwe Gleiss. Doppel Herren: Iven John/Ralf Glöckner vor Florian Schiedt/Karl Zeiner. Doppel Damen: Ulrike Kautter/Sabine Killian. Mixed: Alica Kautter/Lars Auell vor Sabine Killian/UweGleiss.

Wir gratulieren herzlich



Jugendvereinsmeisterschaften 2014

03. Oktober 2014

Eine aktive Tenniswoche mit viel Spiel und Spaß erlebten über 30 Kinder des TCO.

Die diesjährigen Jugendvereinsmeisterschaften der TCO Jugend wurden in den Kategorien: U10 Kleinfeld, U10 Midcourt, Mädels, Knaben, Junioren und den New Teens ,sowie im Mixed-Doppel ausgespielt. Eine Woche hatten alle Teilnehmer Zeit sich mit Ihren jeweiligen "Gegnern" zu treffen und wir bekamen viele spannende und vor allem sportlich faire Begegnungen zu sehen.

Besonders zu erwähnen sind unsere New Teens - Einsteiger zwischen 12-15 Jahren, die zum ersten mal richtige Matches spielten und richtig tolle Ballwechsel zeigten.

Leider fiel unser Finaltag am Sonntag 21.9. ins Wasser, aber das konnte uns nicht abhalten, alle Teilnehmer mit ihrem TCO- Shoebag und etwas Süßem zu belohnen und bereits ausgespielte Pokale zu überreichen. Mit "Kaffee & Kuchen" fanden unsere JVM 2014 einen gemütlichen Abschluss.

Ein herzliches Dankeschön an alle Kuchenbäcker und Gratulation den Siegern.


Die jeweils ersten Zwei:


U10 Kleinfeld

1. Leni Haala

2. Branislav Beljic


U10 Midcourt

1. Joelina Göller

2. Celia Müller


Mädels

1. Elin Schader

2. Jule Haala


Knaben

1. Julian Göller

2. Luis Sommer


New Teens

1. Max Sammet

2. Simon Mundloch

Trostrunde

1.Ben Schwarz

2.Finn Schwarz


Junioren

1.Sverre Schader

2.Julian Göller


Mixed

1. Elin Schader & Maximilian Wölfle

2. Bianca Knittel & Vladimir Beljic


Clubmeisterschaften 2014

Aufgrund der widrigen Witterungsverhältnisse konnten noch nicht alle Finals gespielt werden.

Die Siegerehrung findet daher im Rahmen des Oktoberfestes am 04. Oktober statt.

Die Jugend im Focus

10. August 2014


Am letzten Freitag tummelten sich 16 Kinder im Alter von 6-10 Jahren

im Rahmen des Obersulmer Ferienprogramms auf unserer TCO-Anlage

und erlebten mit viel Spaß rund um Schläger und Ball einen viel zu

kurzen Vormittag.

Alle zeigten vollen Einsatz und unter der Anleitung von Jens Kaijser

und seinen Helfern Anja Haala, Tom Nübling und Sven Haala stellten sich schnell erste Erfolge ein. Die kurzen Hitzepausen wurden zur Stärkung mit Eis, Melone und kühlen Getränken genutzt und schon ging's mit dem Tennis weiter. Ein gemütlicher Abschluss mit Snack durfte da nicht fehlen und auch nach 4 Stunden Tennis, hätten einige Kinder gleich gerne noch weiter gespielt.

Unser Fazit - wir sind im Sommer 2015 sicher wieder beim Obersulmer Ferienprogramm

dabei, denn auch allen Helfern hat dieser Vormittag viel Spaß gemacht.

)

Am Samstag Nachmittag kam gleich das nächste Jugend-Event: Insgesamt 25 große und kleine TCO Mitglieder trafen sich zum vergnüglichen Familien-Turnier: „Groß trifft klein“.
Das Wetter hielt und so konnten insgesamt fünf Turnierrunden ausgespielt werden.
Das Wichtigste am Turniermodus war: Es spielte als Doppel immer ein kleines TCO Mitglied mit einem großen Mitglied. So lernten die Kleinen die Großen kennen und andersherum.
Leni kennt nun Gunther und Irene weiß nun von Vladimirs Tenniskünsten.

Als Abschluss wurde noch der Grill angeworfen und in gemütlicher Runde fand das Turnier seinen Ausklang. Es war ein richtiger Spaß für alle und findet nächstes Jahr seine Fortsetzung.



Unsere Sieger bei Win Weinsberg

10. August 2014

 

Das Leistungsklassenturnier, das nunmehr seit fünf Jahren in Weinsberg ausgetragen wird, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Gerne halfen wir unseren Tennisfreunden aus Weinsberg mit der Zurverfügungstellung einiger unserer Plätze aus. Umso mehr freuen wir uns auch über Sieger aus unseren Reihen. Bei den Herren 40 A siegte Jens Kaijser mit 6:1 und 6:0 gegen Frank Klein aus Warmbronn. Die Konkurrenz der Herren 50 B konnte Volker Kost mit 6:0 und 6:2 gegen Andreas Michler vom TC Erlenbach-Binswangen für sich entscheiden. Ralf Anderl wurde zweiter Sieger gegen Kadir Yildrim vom TV-TA Neckarweihingen im Finale mit 3:6 und 2:6.

37. Kindertennistage "be happy"

04. August 2014

Über 60 Kinder freuten sich darauf, auf unserer einladenden Tennisanlage dabei zu sein. Das abwechslungsreiche Programm, das Trainer Jens Kaijser gemeinsam mit dem Organisationsteam um Peter Obert herum zusammengestellt hatte, stand diesmal einfach unter dem Motto „be happy“. Neben dem der Spielstärke angepassten Tennistraining gab es wie immer vielerlei lustige Wettbewerbe. Als alljährliches Schmankerl hatte Obert-Chef Peter als Oberbademeister mit genauem Blick auf das Geschehen unseren großen Pool aufgestellt, der schon für sich eine Attraktion darstellte. Bei angenehmen Temperaturen war für gute Kühlung somit immer gesorgt. Es wurde gebastelt, geschnippelt, Tennisbälle halbiert, modelliert und vieles mehr. Auch eine spezielle Kachel für zuhause als Erinnerung war dabei. Am Samstag sahen die Kinder nach dem Abendessen wieder großes Kino. Das traditionelle Mitternachtsmäxle beendete den Tag. Fast alle Kinder freuten sich auf das alljährliche Zeltabenteuer. Die Zeltstadt blieb heuer zur Freude aller Angsthasen vom Gewitter verschont; das bisschen Regen machte den Campern nichts aus. Am Sonntag schauten dann wieder Eltern, Omas, Opas und Freunde zu, was Kajan Kumarathas von der Tanzschule Dancestage den Schützlingen als besondere Einlage beigebracht hatte. Natürlich musste da auch eine Zugabe her. Der Vorsitzende des TCO dankte in seinen Abschiedsworten Jens Kaijser mit dem Trainerstab für das tolle Engagement. Lobend erwähnte er das Jugendteam um Tanja Schader, Anja Haala und Constanze Goller mit den ehrenamtlichen Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Das Team hatte wieder einmal ein tolles Event auf die Beine gestellt. Dank galt auch den Kindern für ihr tolles Engagement, den Eltern für ihr Vertrauen in den Tennisclub und den Sponsoren. Besonders zu nennen sind hier die Volksbank Sulmtal, Teusser Mineralwasser, Familie Mayer, Riedmüller Bau, Schlinger & Schock Edelstahldesign und Metzgerei Hohl.







Damen 2 bravourös aufgestiegen

27. Juli 2014

Unsere jungen Mädels, die teilweise noch Juniorinnen spielen, hatten sich zur zweiten Damenmannschaft zusammengefunden, um schon mal „Aktiven-Luft“ zu schnuppern. Diese herausfordernde Aufgabe lösten sie hervorragend. Ok, gegen die 1. Mannschaft aus Erlenbach-Binswangen blieb unterm Strich nur ein Pünktchen. Aber dann gab es nur noch Siege gegen die zweite Mannschaft von Weikersheim und die ersten von Nordheim, Talheim, Obergriesheim, Beilstein und Lehrensteinsfeld. Ein toller Erfolg, zu dem wir ganz herzlich gratulieren.

Oberliga wir kommen

20. Juli 2014

Nahezu ungeschlagen marschierten unsere Damen 50/1 in die Oberligastaffel. Auf ihrem erfolgreichen Weg ließen sie den Damen der Clubs aus Leonberg, Allmersbach, Bissingen/Enz, Höfingen und Affalterbach keine Chance. Lediglich Ilsfeld konnte mit einem gewonnenen 3:3 nach Hause fahren. Wir gratulieren unseren Damen ganz herzlich.

Erfolgreicher TCO-Nachwuchs

20. Juli 2014

Einen doppelten Aufstieg feierten unsere Tennisjungs in der diesjährigen Sommersaison.


Bei den Knaben konnten Luis Sommer, Vladimir Beljic, David Goller, Maximilian Wölfle, Leander Kreinhop, Nicolay Ryl, Stefan Traub und Phillip Reichert gleich in ihrem ersten Jahr voll durchstarten.

Bei insgesamt fünf Begegnungen wurden vier deutlich gewonnen. Lediglich gegen den Tabellenersten Markelsheim musste eine Niederlage hingenommen werden. Aber als Tabellenzweiter ist der Aufstieg in die Bezirksstaffel 2 sicher.


Bei den Junioren wurden die jungen "Neuen" Tom Nübling, Vladimir Beljic, Loris Reinhart, Julian Göller und Sven Haala kräftig von den bereits "Erfahrenen" Luka Jozanovic, Till Baumann, Sverre Schader, Daniel Rietzler und Nicolas Göller unterstützt. Drei mal hieß es klar 9:0 für die die Junioren des TC Obersulms. Ein weiteres Spiel endete 6:3 und trotz einer äußerst knappen 4:5 Niederlage wurden unsere Junioren Gruppenerster.

Für die nächste Saison heißt es also Bezirksklasse 2 wir kommen!

Herren 40 ungeschlagen in die Oberligastaffel aufgestiegen



20. Juli 2014

Mit einem 3:3 und nach Sätzen gewonnenem Match bei der TA Stuttgarter SC 1900 sind unsere 40er ungeschlagen in die Oberligastaffel aufgestiegen. Zuvor gab es Siege in Leutenbach (4:2), Sportkultur Stuttgart (6:0), Wasseralfingen (5:1) und  Dobel (6:0).
Es spielten Frank Göller, Stefan Kubin, Uwe Gleiss, Stefan Löbich, Ralf Anderl, Michael Hagner und Ulrich Damm.
Der Verein gratuliert herzlich und wünscht in der zweithöchsten WTB-Staffel viel Erfolg.

Tennis - AG: Kooperation TC Obersulm - Michael-Beheim Schule

18. Mai 2014

Seit Oktober 2013 treffen sich jeden Mittwoch 15 Jungs und Mädels der 2. Klasse, um gemeinsam mit dem Tennistrainer Jens Kaijser von der gleichnamigen Obersulmer Tennisschule und Sverre Schader erste Tenniserfahrungen zu sammeln.

Mit viel Spiel und Spaß werden Ballgefühl, Koordination, Schnelligkeit und Ausdauer geschult und einige hat auch schon das Tennisfieber gepackt und sind in unserer U10 Mannschaft aktiv dabei.

Vor dem ersten Spiel war die Aufregung groß, aber das hatte sich schnell gelegt. Die Kombination Staffelspiele als Mannschaft und Tennis Einzel und Doppel wurden gut gemeistert.

Die Tennis-AG findet in Kooperation mit der Michael- Beheim-Schule statt und kann durch die Unterstützung des TC Obersulm kostenlos für alle Schüler der 2. Klasse angeboten werden.

Da alle Kinder und auch die Trainer mit so viel Spaß und Engagement am Werke sind, wird die Tennis-AG auch ab Oktober 2014 für die "neuen" Zweitklässler wieder angeboten. Die Infos erfolgen nach den Sommerferien über die Schule.

Wer vorher schon TENNISSCHNUPPERN möchte, hat Freitags (außerhalb der Ferien) von

15-16 Uhr die Möglichkeit beim TCO vorbeizukommen. Wir bieten für Kinder ab JG. 2006 und jünger ein altersgerechtes spielerisches Training ( Kosten 25€ bis zu den Sommerferien)

 

Wir freuen uns auf Euch!

Euer Jugendteam vom TCO

Eröffnung

Saisoneröffnung mit Sonne und Regen

27. April 2014

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen des Beginns der Sommersaison. Bereits am Samstag hatte das Jugendteam unter der Leitung von Tanja Schader unsere Tennisjugend eingeladen. Die Plätze waren von Barisch, Schiedel und Konsorten wieder hervorragend präpariert und bereits seit einer Woche bespielbar. Besonderen Dank hierfür. Bei idealen Wetterbedingungen testeten die verschiedenen Altersgruppen ihr Können. Ob bei den Staffeln der U 10 und dem Kleinfeldspiel, Midcourt oder dem Kuddel-Muddel-Turnier der "Großen"-- jeder kam auf seine Kosten. Über die zahlreichen Zuschauer haben sich alle gefreut. Zwischendurch gab es eine Stärkung und schon waren alle wieder auf dem Platz. Nach dem gemeinsamen Abschluss mit Hotdogs und Co. spielten viele Kinder noch weiter und einige Eltern wurden aktiviert. Ein guter Start in die Sommersaison 2014.

 

Pünktlich um 11 Uhr am Sonntag begann traditionell die Ingersheimer Akkordeon-Revival-Band zum Auftakt des Sommerspielbetriebs der Aktiven. Petrus kannte allerdings kein Erbarmen, das geplante Schleifchenturnier fiel aus und die Rackets blieben in den Taschen. Die verhinderten Tenniscracks lauschten umso intensiver den Klängen von Hits aus den 70ern bis heute. Die Revival-Band konterte Petrus mit langem Spiel und mehreren Zugaben. Trotz des miserablen Wetters kamen über 60 Mitglieder und Freunde zu lockeren Gesprächen und gemütlichem Beisammensein. Unsere neue Köchin Sabine stellte einmal mehr ihre Künste unter Beweis; ihre preiswerten Gerichte fanden reißenden Absatz. Sie hat sich bestimmt schon jetzt einen Platz bei unseren Gourmetfreunden erobert. Der Festausschuss zauberte ein schickes, frühlingshaftes Ambiente zum Wohlfühlen. Unsere alljährliche Clubzeitung, wie immer hervorragend von der Familie Mauler in Szene gesetzt, war wieder der Renner des Tages. Ganz herzlichen Dank allen Akteuren.

Die TCO-Presse

 

Ehrungen

 Wolfgang Auell zum Ehrenvorsitzenden ernannt.


 

 

 

 

 

 

Nach 15jähriger Amtszeit übergab Wolfgang Auell das Amt des Vorsitzenden an Helmut Nübling. Dieser darf ein wohlbestelltes Haus übernehmen. Auell, dem die Mitgliederversammlung mit stehenden Ovationen dankte, ist nach Georg Stather der zweite Ehrenvorstand.

Für ihre außerordentlichen und langjährigen Verdienste im Ehrenamt wurden außerdem Karl-Heinz Matzer, Günther Meider, Dieter Hengst und Iris Mauler-Deuring zu Ehrenmitgliedern ernannt.

v.l. Karl-Heinz Matzer, Günther Meider, Dieter Hengst, Iris Mauler-Deuring. Helmut Nübling und Wolfgang Auell

Jahreshauptversammlung 2014 - wieder ein gutes Jahr

Dachte man schon im Vorjahr, das Ergebnis sei außerordentlich gewesen, traf dies für 2013 erneut zu. Aus dem Wirtschaftsbetrieb wurde ein sehr erfreulicher Überschuss erzielt, wiederum der Beweis für das rege Clubleben und die große Geselligkeit in der Sommersaison sowie bei den Wintertreffs. Den rd. 60 zur Hauptversammlung gekommenen Mitgliedern konnte der 1. Vorsitzende Wolfgang Auell in seinem Abschiedsbericht auch nur Gutes berichten. Insbesondere die fortgeführte Neumitgliederaktion verhalf unserem Club durch besonders günstige Einstiegskonditionen und kostenlosem Training zu weiteren Neumitgliedern, wie der scheidende Mitgliederverwalter Karl-Heinz Matzer zu berichten wusste. Aktueller Stand 411 Mitglieder gegenüber 357 am Tiefpunkt in 2011 (ein stolzes Plus von 15%). Der Club ist wieder auf gutem Weg und unsere "Neuen" bringen wieder Neue, dies steht außer Frage.

Im Sportbereich gab es wie immer eine gemischte Bilanz, mit gutem Trend zu sportlichen Erfolgen. Aufstiege der Herren 1 und 2, ebenso Herren 40. Keine Absteiger und der Verbleib der Herren 50 in der Oberliga runden das Bild ab.

Die Berichte der Ressortleiter belegten eine gewissenhafte und solide Amtsführung. Die Entlastung der Ehrenamtlichen war nach der von Robert Michl amüsant vorgetragenen Rede dann auch reine Formalie. In seinen Abschiedsworten ließ Wolfgang Auell nochmals mit einem Tropfen Wehmut die 15 Jahre seiner Amtszeit Revue passieren, mit allen Höhen und Tiefen. Er dankte seinem Hauptausschuss für die langjährige Treue und geleistete Arbeit.

 

Gut vorbereitet waren auch die alljährlich anstehenden Wahlen. Alle Ämter konnten besetzt werden. Neuer 1. Vorsitzender ist Helmut Nübling, sein Stellvertreter Jürgen Kögel. Alle Ressortleiter wurden im Amt bestätigt, was auf große Kontinuität und ruhiges Fahrwasser hoffen lässt. Wolfgang Auell durfte bei stehenden Ovationen die Ehrenvorsitzendenwürde entgegen nehmen. Dieter Roths, unser langjähriges alleiniges Ehrenmitglied, bekam Gesellschaft. Aufgrund ihrer langjährigen und besonderen Verdienste für den TCO erhielten Iris Mauler, Dieter Hengst, Günther Meider und Karl-Heinz Matzer die Ehrenmitgliedschaft. Weiter wurden für ihr Ehrenamt ausgezeichnet Hartmut Lindauer und Reinhard Mauler mit der goldenen Ehrennadel, Ulrike Kautter, Helmut Nübling und Hans-Jürgen Schiedt erhielten Silber. Ute Nübling, Maren Schiedt, Ursula Wagner, Reiner Barisch und Manfred Schiedel durften sich die Ehrennadel in Bronze anstecken lassen.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Kirsten Hoder, Raimund Laicher, Hans-Jürgen Schiedt und Stefan Walter geehrt.

Die TCO-Presse

Das Oktoberfest ist rum! Schön war's! Vielen Dank an alle die dabei waren...

... und die Bilder online